CEWS-Ranking

TUM erfolgreich bei Gleichstellung von Frauen und Männern

Studentin und Student im Hörsaal.
Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist eines der wichtigsten Ziele der TUM. (Bild: A. Eckert / TUM)

08.05.2013,  Campus

Die Technische Universität München (TUM) gehört zu den fünf erfolgreichsten deutschen Universitäten bei der Gleichstellung von Frauen und Männern. Zu diesem Ergebnis kommt das Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS in seinem neuen Ranking. Die TUM erreicht unter 64 Universitäten gemeinsam mit drei anderen Hochschulen Platz zwei.

Das CEWS untersucht alle zwei Jahre die Leistungen der Hochschulen bei der Gleichstellung von Frauen und Männern. Dieses Ziel auf allen Ebenen zu erreichen, ist eines der Hauptanliegen der TUM. Die Erfolge ihrer Arbeit schlagen sich im neuen CEWS-Ranking nieder: Im Vergleich zu 2011 verbessert sich die TUM und erreicht unter den Universitäten den zweiten Platz gemeinsam mit der RWTH Aachen, der FU Berlin und der Universität der Bundeswehr München. Vorn liegt die TU Berlin.

Das CEWS wertet für seine Rangliste mehrere Indikatoren, wobei die zugrunde liegenden Zahlen aus den Jahren 2009 bis 2011 stammen. Bei vier Punkten erreicht die TUM die Spitzengruppe:

  • Anteil der Frauen bei Promotionen: 35,4 Prozent
    (Das Ranking berücksichtigt bei der Einstufung das Verhältnis zum Anteil der Studentinnen)
  • Anteil der Frauen am hauptberuflich wissenschaftlichen Personal: 31,8 Prozent
    (Das Ranking berücksichtigt bei der Einstufung das Verhältnis zum Anteil der Studentinnen)
  • Steigerung des Frauenanteils bei den Professuren zwischen 2006 und 2011: von 8,1 auf 15,3 Prozent
  • Steigerung des Frauenanteils am hauptberuflich wissenschaftlichen Personal zwischen 2006 und 2011: von 26,7 auf 31,8 Prozent

Aktuelle Zahlen

Mehr Informationen:
www.diversity.tum.de


Redaktion: Klaus Becker



Seite empfehlen