TUM – TUM – Menü

BR: Prof. Nils Thürey über realistische Simulationen in Film und Forschung

Die Katastrophe am Computer erstellen

Simulation einer Rauchwolke am Computer.
Prof. Nils Thürey untersucht die Simulation von Fluiden. (Bild: Kim, T.; Thuerey, N.; Gross, M.; James, D. / TUM)

TUM im Fernsehen

Heftige Explosionen, dicke Rauchschwaden oder turbulente Wassermassen: In Filmen und Computerspielen sollen diese Phänomene möglichst echt wirken. Prof. Nils Thürey von der Technischen Universität München (TUM) arbeitet an der Simulation von Flüssigkeiten und Gasen mithilfe von Computerprogrammen. Für seine Arbeit auf diesem Gebiet wurde er bereits mit dem "Technik-Oskar" ausgezeichnet. Im BR spricht Thürey über Hollywood-Explosionen und seine Forschung an der TUM.

 

Beitrag "Abendschau: Explosionsgefahr" vom 15.12.2015 online ansehen. (2:49 Minuten)


Die Verfügbarkeit der Beiträge ist unter Umständen zeitlich begrenzt


Weitere Informationen: