TUM – TUM – Menü

ARD-alpha berichtet über Games Engineering an der TUM

Serious Games – spielerisch Lernen

Spielerisch lernen: Japanische Schriftzeichen – Bild: Stefan Geier / BR
Spielerisch japanische Schriftzeichen lernen – Bild: Stefan Geier / BR

Serious Games sind interaktive Spiele meist in der virtuellen Welt, in denen die Spieler nebenbei etwas lernen sollen. Lernforscher fragen sich, inwieweit es sinnvoll ist, solche Spiele auch in der Lehre einzusetzen. Im ARD-alpha "Campus Magazin" wird am Beispiel eines an der Technischen Universität München entwickelten Lernspiels gezeigt, wie man die in Japan gebräuchlichen Kanji-Schriftzeichen spielerisch lernt. Eine andere spielerische Lernumgebung ist die "Riskfactory" des Lehrstuhls für Finanzmathematik – eine Simulation des echten Börsengeschehens.

 

Den Campus Magazin Beitrag "Serious Games" online ansehen (6:24 Min.)

Die Verfügbarkeit des Inhalts ist unter Umständen zeitlich begrenzt.

Weitere Informationen:

Lehrstuhl für Informatikanwendungen in der Medizin & Augmented Reality (Informatik)
Lehrstuhl für Finanzmathematik
Riskfactory des Lehrstuhls für Finanzmathematik
Studiengang Games Engineering