Der Elektro-Flitzer MUTE auf der Internationalen Automobil Austellung (IAA) ist umringt von Journalisten.
Der Elektro-Flitzer MUTE auf der Internationalen Automobil Austellung (IAA): Mit Industriepartnern wie BMW und Siemens startete die TUM 2012 das Folgeprojekt "VisioM".Foto: Andreas Heddergott

Starke Allianz: Wissenschaft und Wirtschaft

Durch eine enge Zusammenarbeit mit der Industrie hat die TUM wichtige Beiträge zum Wandel Bayerns vom Agrarland zum Hochtechnologiestandort geleistet. Heute ge­stal­tet die Universität starke Allianzen mit der Wirtschaft, mit rund 1000 Ko­­op­­era­­tions­­ver­­trä­­gen im Jahr. Stark ist auch die Verschränkung mit externen For­schungs­ein­rich­tung­en, insbesondere Max-Planck-Instituten, dem Helmholtz Zentrum München und der Fraunhofer-Gesellschaft. Das verschafft der TUM einen einzigartigen Aktionsradius in Europa.

  

  

Kontakt

TUM ForTe
Forschungsförderung und Technologietransfer
Forschungs- und Wirtschaftskooperationen
Tel.: +49.89.289.22611
Tel.: +49.89.289.25206
Fax: +49.89.289.28381
research-cooperations@tum.de

Sprechen Sie uns an: Das Hochschul­referat 4 – Forschungsförderung und Technologietransfer (TUM ForTe) ist erster Anlaufpunkt und zen­trale Koordinations­stelle bei allen Formen von Forschungs- und Wirtschafts­kooperationen.