TUM – TUM – Menü

TUM Forschungs- und
Wirt­schafts­koopera­tionen

Die TUM fördert erkenntnisorientierte Grundlagenforschung ebenso wie pro­blem­de­fi­nier­te An­wen­dungs­­for­schung. Bei­­de Forschungs­aus­richtungen er­gänzen einander, und bei­de ge­stalten den Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer in die Ge­sell­schaft – durch Ko­ope­ra­tio­nen mit der In­dus­trie. Der­zeit schließt die TUM jähr­lich mehr als 1.000 For­schungs­ver­träge mit Part­nern in Wissen­schaft und Wirt­schaft ab. 

Transparente Regeln

Standards: Um die Vertrags­verhandlun­gen transparent zu gestalten, wurden die Auftrags- und Koopera­tions­arten typisiert und in einem verbind­lichen Regel­werk an­hand von Vertrags­mustern standar­disiert.

Klare Grundsätze

Vertrauen schaffen: Unsere Forschungs- und Wirt­schafts­koopera­tionen basieren auf ethisch einwand­freien, profes­sionell aus­gestal­teten Beziehungen zu unseren Partnern. Klar definierte Grund­sätze stärken das Vertrauen unserer Partner und der Gesell­schaft in die TUM.

Häufig verwendete Verträge für Forschungs- und Wirtschaftskooperationen stehen in einem geschützten Downloadbereich zur Verfügung. TUM-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Zugang mit ihrer MyTUM-Kennung. Vorlagen und Muster Drittmittel

Kontakt

TUM ForTe - Forschungsförderung und Technologietransfer
Forschungs- und Wirtschaftskooperationen

Ihre Ansprechpartner
Fax: +49.89.289.28381
research-cooperations@tum.de

Sprechen Sie uns an: Das Hochschul­referat 4 – Forschungsförderung und Technologietransfer (TUM ForTe) ist erster Anlaufpunkt und zen­trale Koordinations­stelle bei allen Formen von Forschungs- und Wirtschafts­kooperationen.

Kontakt

TUM ForTe - Forschungsförderung und Technologietransfer
Forschungs- und Wirtschaftskooperationen

Ihre Ansprechpartner
Fax: +49.89.289.28381
research-cooperations@tum.de

Sprechen Sie uns an: Das Hochschul­referat 4 – Forschungsförderung und Technologietransfer (TUM ForTe) ist erster Anlaufpunkt und zen­trale Koordinations­stelle bei allen Formen von Forschungs- und Wirtschafts­kooperationen.