Im Technikum des Forschungszentrums für Weiße Biotechnologie der TUM arbeiten Forscher an effizienten Prozessen zur Produktion des Spinnenseidenproteins.
Das TUM-Spin-off AMSilk hat die weltweit erste künstliche Spinnenseiden-Faser produziert, die vollständig aus biotechnologisch gewonnenem Spinnenseiden-Protein hergestellt wird.Bild: AMSilk

TUM Forschungs- und
Wirt­schafts­koopera­tionen

Die TUM fördert erkenntnisorientierte Grundlagenforschung ebenso wie pro­blem­de­fi­nier­te An­wendungs­forschung. Bei­de Forschungs­aus­richtungen er­gänzen einander, und bei­de ge­stalten den Wissens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer in die Ge­sell­schaft – durch Ko­ope­ra­tio­nen mit der In­dus­trie. Der­zeit schließt die TUM jähr­lich mehr als 1.000 For­schungs­ver­träge mit Part­nern in Wissen­schaft und Wirt­schaft ab. 

Kontakt

TUM ForTe
Forschungsförderung und Technologietransfer
Forschungs- und Wirtschaftskooperationen
Tel.: +49.89.289.22611
Tel.: +49.89.289.25206
Fax: +49.89.289.28381
research-cooperations@tum.de

Sprechen Sie uns an: Das Hochschul­referat 4 – Forschungsförderung und Technologietransfer (TUM ForTe) ist erster Anlaufpunkt und zen­trale Koordinations­stelle bei allen Formen von Forschungs- und Wirtschafts­kooperationen.

Kontakt

TUM ForTe
Forschungsförderung und Technologietransfer
Forschungs- und Wirtschaftskooperationen
Tel.: +49.89.289.22611
Tel.: +49.89.289.25206
Fax: +49.89.289.28381
research-cooperations@tum.de

Sprechen Sie uns an: Das Hochschul­referat 4 – Forschungsförderung und Technologietransfer (TUM ForTe) ist erster Anlaufpunkt und zen­trale Koordinations­stelle bei allen Formen von Forschungs- und Wirtschafts­kooperationen.