Der leere Münchner Marienplatz während des Teil-Lockdowns - in den COVID19-Lectures beleuchten Forscherinnen und Forscher der TUM und des Klinikums rechts der Isar verschiedene Aspekte und Auswirkungen der Pandemie.
Bild: Tobias Seiler / Unsplash
  • Covid-19, Campus
  • Lesezeit: 3 MIN

Öffentliche Online-Vorlesungsreihe der TU München geht in die zweite RundeCovid-19: Perspektiven auf die aktuelle Forschung

Wissenschaft ist zentral, um mit der Corona-Pandemie umzugehen und sie zu bekämpfen – das hat das vergangene Jahr gezeigt. Forschende schaffen ständig neues Wissen über das Virus, sie beraten Politik und Wirtschaft in medizinischen, ethischen und sozialen Fragen. Führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und des Klinikums rechts der Isar geben mit den Covid-19 Lectures ab dem 14. April 2021 Einblicke in ihre aktuelle Forschung zur Pandemie – und beleuchten dabei verschiedene Fachdisziplinen.

Neben medizinischen Themen rund um die Impfung, die Rolle des Immunsystems, mögliche neue antivirale Therapien, die Auswirkungen von Covid-19 auf das Nervensystem und die Frage, was die Haut über die Erkrankung verrät, beleuchtet die Vorlesungsreihe gesellschaftliche, ethische und wirtschaftliche Aspekte der Pandemie.

Wie etwa können wir im Homeoffice fit bleiben und wann darf man nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 wieder mit Sport beginnen? Und wie sieht es eigentlich mit der Fußball-Europameisterschaft und den Olympischen Spielen aus? Welche Innovationen macht die Krise für Wirtschaft und Politik erforderlich und welche Rolle spielen digitale Technologien dabei? Wie sollte mit dem Thema Datenschutz im Gesundheitssystem in der Pandemiesituation umgegangen werden? Wie beeinflusst die Pandemie mit Social Distancing und Lockdowns die Häufigkeit von häuslicher Gewalt in Deutschland und weltweit? Wie wirkt die Pandemie sich auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und die Kapitalmärkte aus? Und wie lässt sich mithilfe Künstlicher Intelligenz die Einsatzplanung von Ärzten und Bettenkapazitäten sowohl kosteneffizient als auch mitarbeiter- und patientenfreundlich optimieren?

Die Vorlesungsreihe findet jeweils mittwochs von 18.15 bis 19.50 Uhr statt.

 

Programm:

14.04.2021 - Wie schädigt das Immunsystem den Körper bei COVID-19?

Prof. Percy Knolle, Direktor des Instituts für Institut für Molekulare Immunologie und Direktor des Instituts für Experimentelle Onkologie

21.04.2021 – Die Virus-Wirt-Interaktion oder wie man die Achilles-Ferse des Virus für neue antivirale Therapien trifft

Prof. Ulrike Protzer, Direktorin des Instituts für Virologie
Prof. Andreas Pichlmair, Institut für Virologie

28.04.2021 – Sport in der Pandemie

Dr. med. univ. Fritz Wimbauer MBA, Poliklinik für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin

05.05.2021 – Datenschutz im Gesundheitssystem: Hindernis oder Notwendigkeit in der Pandemiesituation

Prof. Martin Boeker, Lehrstuhl für Medizinische Informatik
Prof. Alena Buyx, Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin
Prof. Dirk Heckmann, Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierung, TUM School of Governance

12.05.2021 – Das nächste Kapitel von Führung & Governance: Warum wir Innovationen in Wirtschaft und Politik dringend brauchen

Prof. Isabell M. Welpe, Lehrstuhl für Strategie und Organisation, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

19.05.2021 – Häusliche Gewalt an Frauen und Kindern während der COVID-19 Pandemie

Prof. Janina Steinert, Professur für Global Health, TUM School of Governance
Prof. Heidi Stöckl, London School of Hygiene and Tropical Medicine

09.06.2021 – Personaleinsatzplanung und Bettenplannung im Krankenhaus

Prof. Alexander Hübner, Lehrstuhl für Supply and Value Chain Management, TUM School of Management
Prof. Clemens Thielen, Professur Komplexe Netzwerke

16.06.2021 – Auswirkungen der Pandemie auf unterschiedliche Wirtschaftszweige (KMU)

Prof. Guther Friedl, Lehrstuhl für Controlling, Dekan der TUM School of Management

23.06.2021 – Reaktionen bei COVID19 und Corona-Impfung: Die Haut im Auge behalten

Prof. Tilo Biedermann, Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie

30.06.2021 – Infektionsprävention: lokale und nationale Strategien

Prof. Clarissa Prazeres da Costa, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene
Dr. Nina Wantia, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene

07.07.2021 – Neuro-Covid und Post-Covid-Syndrom: akute und chronische Auswirkungen auf das Nervensystem

Prof. Andrea Winkler, Klinik und Poliklinik für Neurologie
Prof. Paul Lingor, Klinik und Poliklinik für Neurologie

14.07.2021 – Auswirkung der Pandemie auf Kapitalmärkte

Prof. Christoph Kaserer, Lehrstuhl für Finanzmanagement und Kapitalmärkte

Mehr Informationen:

  • Alle Online-Vorlesungen finden auf Deutsch statt.
  • Die aktuellsten Informationen zum Programm, mehr zu den Vorträgen und die jeweiligen Einwahldaten zu den Vorträgen via ZOOM-Webinar finden Sie hier. Im ZOOM-Webinar wird für das Publikum die Möglichkeit bestehen, per Chat Fragen zu stellen.
  • Auf dem YouTube-Kanal der TUM findet zusätzlich ein Live-Stream statt.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TUM und des Klinikums rechts der Isar sind intensiv an der Pandemiebekämpfung beteiligt. Im Nationalen Netzwerk der Universitätsmedizin zu Covid-19 kooperiert das Klinikum rechts der Isar zu diesem Zweck mit Universitätsklinika im gesamten Bundesgebiet.

Technische Universität München

Corporate Communications Center Lisa Pietrzyk
lisa.pietrzyk(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Mehrere Flaggen.

Welche Zukunft hat die EU nach der Pandemie?

Wie kann die Europäische Union nach der Corona-Pandemie erneuert werden? Darüber diskutieren Politik, Wirtschaft und Wissenschaft bei der öffentlichen „European Union Week“ der TUM School of Management und der HEC Paris vom...

Sport kann schwere Covid-19-Verläufe verhindern

Dr. Fritz Wimbauer ist Oberarzt an der Poliklinik für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin am Klinikum rechts der Isar und Leiter der Ambulanz am Georg-Brauchle-Ring. Im Interview vor seinem Vortrag bei den Covid-19...

Prof. Percy Knolle, Direktor des Instituts für Molekulare Immunologie der TUM

„Die Infektion frühzeitig unter Kontrolle bringen“

Mit einem Online-Vortrag von Prof. Percy Knolle starten die Covid-19 Lectures am 14. April um 18.15 Uhr ins Sommersemester. Im Kurzinterview erklärt der Direktor des Instituts für Molekulare Immunologie der TUM, welche...

Pollenflug erhöht das Risiko, an Covid-19 zu erkranken.

Covid-19-Risiko steigt bei Pollenflug

Fliegen viele Pollen in der Außenluft, kommt es zu erhöhten Infektionsraten mit SARS-CoV-2. Dies hat ein internationales Team unter der Leitung von Forschenden der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz...

Ulrike Protzer ist Professorin für Virologie an der TUM und Sprecherin des Bayerischen Forschungsverbundes "FOR-COVID".

Covid-19: Einblicke in die aktuelle Forschung

In der Pandemie hat sich gezeigt, wie zentral die Wissenschaft für viele Bereiche der Gesellschaft ist: Forschende schaffen neues Wissen über das Virus, sie entwickeln Impfstoffe und Behandlungsmöglichkeiten, beraten...

Prof. Alena Buyx heads the Institute for the History and Ethics of Medicine at TUM and has been Chair of the German Ethics Council since Spring 2020.

Verteilungsgerechtigkeit in der Pandemie

Eigentlich sollen in Deutschland aktuell vor allem Hochbetagte gegen Covid-19 geimpft werden. Was aber passiert, wenn wenige Forschungsdaten über die Wirkung neuer Impfstoffe bei Älteren vorliegen? Solche Umstände sollten...

Frau mit Maske in leerem Flughafenterminal

Größte Datenbank zu Corona-Maßnahmen online

Eine Forschungsgruppe hat die weltweit größte Datenbank zu politischen Entscheidungen zur Corona-Pandemie aufgebaut. In „CoronaNet“ sind Informationen über rund 50.000 Maßnahmen in 195 Staaten, teils bis zur kommunalen...

Die Gen-Struktur des Corona-Virus zu entschlüsseln ist eine spannende Aufgabe. (Bild: Pixabay/ Pete Linforth)

Dem Gen-Code auf der Spur

Viren sind infektiöse organische Strukturen, die sich außerhalb von Zellen durch Übertragung verbreiten, aber als Viren nur innerhalb einer geeigneten Wirtszelle vermehren können. Wer verstehen will, wie neue Viren...

Mikael Simons ist Professor für Molekulare Neurobiologie an der TUM.

Wie das Virus in die Zellen gelangt

Das Protein Neuropilin-1 erleichtert den Eintritt von SARS-CoV-2 ins Innere der Zellen. Dies hat ein Forschungsteam unter Beteiligung von Prof. Mikael Simons von der Technischen Universität München (TUM) mit einer im...

Pizza

Gesund essen – trotz Corona

Wie haben sich die Ess-, Trink- und Bewegungsgewohnheiten von Kindern seit Beginn der Corona-Pandemie verändert? Diesem Thema haben sich Experten des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin (EKFZ) an der...

Wissenschaftlerin am Mikroskop im Labor.

Mit maschinellem Lernen gegen Corona

Die Technische Universität München (TUM) startet fünf neue Projekte zur Erforschung des Corona-Virus und neuer Wirkstoffe. Algorithmen könnten beispielsweise künftig eine genauere Klassifikation der Erkrankung ermöglichen....

Eine Frau schlägt die Hände vors Gesicht

Häusliche Gewalt während der Corona-Pandemie

Rund 3 Prozent der Frauen in Deutschland wurden in der Zeit der strengen Kontaktbeschränkungen zu Hause Opfer körperlicher Gewalt, 3,6 Prozent wurden von ihrem Partner vergewaltigt. In 6,5 Prozent aller Haushalte wurden...