TUM im Jubiläumsjahr

Lesen Sie hier Berichte unserer Veranstaltungen und Highlights im Jubiläumsjahr 2018. 1868 als Polytechnische Schule gegründet, gehört die Technische Universität München (TUM) 150 Jahre später zu den besten Universitäten Europas. Erleben Sie die Geschichte der TUM und blicken Sie mit uns in die Zukunft der Wissenschaft – besuchen Sie unsere Jubiläumsveranstaltungen: www.150.tum.de/termine

  • Neuer Veranstaltungssaal im „Thiersch-Turm“

    Tschira-Forum eröffnet

    Der Thiersch-Turm, ein markanter Punkt in der Münchner Silhouette. (Bild: A. Heddergott / TUM)

    Seit der Fertigstellung im Jahre 1916 ist der „Thiersch-Turm“, oder Uhrenturm, das Wahrzeichen der heutigen Technischen Universität München (TUM). Für Präsident Wolfgang A. Herrmann repräsentiert er die „Seele der Universität“. Anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums hat die TUM das Baudenkmal an der Gabelsbergerstraße mit großzügiger Unterstützung der Klaus Tschira Stiftung restauriert und umgestaltet. Heute wurde das Tschira-Forum, ein repräsentativer Veranstaltungssaal im 4. Obergeschoss, feierlich eröffnet. 

  • BR: TV-Doku zu 150 Jahren TUM

    Dokumentarfilm über die Technische Universität München

    Die TUM zwischen Tradition und Moderne: Das alljährliche Maibaumaufstellen zählt zu einem der traditionelleren Rituale im studentischen Alltag. (Foto: BR)

    Der Dokumentarfilm „150 Jahre TUM” zeichnet die Historie der TU München nach von ihren Anfängen 1868 bis in die heutige Zeit hinein. Mit Interviews, historischen Filmsequenzen und Fotos sowie modernen Animationen wird deutlich, welchen Einfluss die Forschung der TUM auf den Alltag eines jeden hat und welche Erfindungen aus ihr hervorgingen. Genauso betrachten die Redakteure Gunnar Mergner und Doris Tromballa die schwierigen Jahre während der NS-Zeit oder während Phasen des Stillstandes und so entsteht ein umfassendes Bild von 150 Jahren TU München – gestern und heute.

  • Bundespräsident und Ministerpräsident beim Festakt zum 150. Gründungsjubiläum der TUM

    Innovation seit 1868 – die TUM feiert Jubiläum

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier betonte beim Jubiläumsfestakt die gesellschaftliche Verantwortung der Wissenschaft. (Bild: A. Heddergott / TUM)

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei der Jubiläumsfeier der Technischen Universität München (TUM) dazu aufgerufen, mit Mut die Zukunft zu gestalten. Die TUM könne dabei mit ihrer „Lust auf Zukunft“ ein Vorbild sein, sagte Steinmeier heute am 150. Jahrestag der Gründung vor 1200 Festgästen in der Münchner Residenz. Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder unterstrich die Bedeutung der TUM für den Forschungs- und Wirtschaftsstandort Bayern. Der Festakt wurde live vom Bayerischen Fernsehen übertragen.

  • Ausstellung und Bücher zur Geschichte der TUM

    Die TUM in Zeitlupe

    Die Installation in der Immatrikulationshalle zeigt 15 Dekaden TUM.

    Welche Erfindungen und Entdeckungen haben seit 1868 die Welt verändert? Welche bedeutenden Persönlichkeiten haben in 150 Jahren an der TUM geforscht und gelehrt? Wie hat sich die Universität an ihren verschiedenen Standorten verändert? Dies zeigen die Ausstellung „Zeitlupe – 150 Jahre Technische Universität München“ und fünf neue Bücher. Die Ausstellung ist ab 13. April bis zum Jahresende im Münchner Hauptgebäude geöffnet.

  • Mehrere TV-Sendungen zu 150 Jahren TUM

    Festakt zum Jubiläum live im BR

    Menschen formen den Schriftzug "TUM 150"

    Das Bayerische Fernsehen und ARD alpha berichten morgen gleich mehrfach über das Jubiläum der TUM. Live zeigt der BR ab 10 Uhr online und im TV den Festakt in der Münchner Residenz mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Weitere Sendungen geben Einblicke in ungewöhnliche Forschungsprojekte, blicken auf die Geschichte der Hochschule zurück und fragen Präsident Wolfgang A. Herrmann nach der Zukunft der Universitäten.

  • Ein besonderes Bier zum 150. Geburtstag der TUM

    Studierende brauen JubilaTUM

    JubilaTUM ist ein untergäriges Export-Bier mit feiner Hopfennote, das im Jubiläumsjahr hergestellt wird. (Foto: U. Benz/ TUM)

    Sein Rezept wurde extra fürs Jubiläum der Technischen Universität München (TUM) entwickelt: das bernsteinfarbene Export-Bier JubilaTUM. Unter der Leitung von Dr. Johannes Tippmann von der TUM-Forschungsbrauerei haben Studierende der Fakultät für Brau- und Lebensmitteltechnologie in einem Wettbewerb die Rezeptur erarbeitet. Im Frühjahr wurde es in kleinen Chargen wie bei Craftbrauern produziert und fortan wird es bei allen Festivitäten im Jubiläumsjahr ausgeschenkt. 

  • Dies academicus: Akademische Jahresfeier 2017

    Prominenter Gast zum Auftakt eines besonderen Jahres

    Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann (r.) überreicht Dr. Edmund Stoiber die Ehrensenatorenwürde der TUM.

    Die Akademische Jahresfeier der Technischen Universität München (TUM) war dieses Jahr Anlass für Rückblicke und Ausblicke gleichermaßen. Zum Auftakt der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der TUM gewährte Präsident Wolfgang A. Herrmann Einblicke in das Jubiläumsprogramm und verkündete die Gründung der „Munich School of Robotics and Machine Intelligence“ unter Leitung des Gewinners des Deutschen Zukunftspreises, Prof. Sami Haddadin. Der langjährige Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber wurde als ein herausragender Förderer und Wegbegleiter in den Rang eines Ehrensenators erhoben.

  • Mit Adventsmatinee beginnen Feierlichkeiten zu 150 Jahren TUM

    Ouverture zum Jubiläumsjahr für eine „Universität von Weltrang“

    Die Adventsmatinee 2017 als Auftakt fürs Gründungsjubiläum der TUM. (Foto: U. Benz/TUM)

    Die Adventsmatinee der TUM am 1. Adventssonntag in der Philharmonie im Gasteig hat Tradition. Ebenso das Adventskonzert Vivat TUM für Alumni und Erstsemester sowie die Ehrung der neuen TUM Ambassadoren. Die Besonderheit in diesem Jahr: Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann eröffnete das Jubiläumsjahr zum 150. Geburtstag der TUM.