TUM – Technische Universität München Menü

Aktuelles

Aktuelle Meldungen vom Campus oder neue Forschungsergebnisse: alles, was die Menschen an der Technischen Universität München (TUM) bewegt.


    • Forschung

    Zinn-100, ein doppelt magischer Kern

    Schlüsselexperiment der Kernphysik:

    Wenige Minuten nach dem Urknall gab es im Universum nur die Elemente Wasserstoff und Helium. Alle anderen chemischen Elemente entstanden erst sehr viel später. Physikern der Technischen Universität München (TUM), des Exzellenzclusters Universe und des Helmholtz-Instituts für Schwerionenforschung (GSI) ist es nun gelungen, Zinn-100 herzustellen, ein zwar sehr instabiles, aber für das Verständnis der Bildung schwererer Elemente sehr wichtiges Element. Über ihre Ergebnisse berichten sie in der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsjournals Nature.

  • Abitag an der TUM
    • Termin

    Abitag am 27. Juni 2012

    TUM informiert über Studium und Campusleben

    Welche Studienmöglichkeiten gibt es an der Technischen Universität München? Wie und wann muss ich mich für einen Studienplatz bewerben? Wie sieht der TUM-Campus von innen aus? Um Schülerinnen und Schülern auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen Studienstart zu begleiten, veranstaltet die TU München auch 2012 wieder den Abitag.

    • Forschung

    SuperMUC ist weltweit viertschnellster Rechner und Nummer 1 in Europa

    Garchings neuer Rechner am Start:

    „SuperMUC“, der neue Höchstleistungsrechner des Leibniz-Rechenzentrums (LRZ) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften mit mehr als 3 Petaflops Spitzen-Rechenleistung, belegt in der heute veröffentlichten TOP500-Liste der schnellsten Supercomputer Platz 4 weltweit und Platz 1 in Europa. Die Allzweckprozessoren des neuen Garchinger Rechners sind besonders vielseitig einsetzbar. Seine Warmwasserkühlung setzt neue Maßstäbe in der Energieeffizienz.

  • Forschung an der TUM wird weiter von der Exzellenzinitiative gefördert. (Bild: U. Benz / TUM)
    • Forschung

    TU München erneut als Exzellenzuniversität ausgezeichnet

    Zukunftskonzept, Graduiertenschule und Forschungscluster:

    Die Technische Universität München (TUM) bleibt Exzellenzuniversität. Ausgezeichnet wurde heute ihr Zukunftskonzept mit seinem umfassenden, deutschlandweit einzigartigen Tenure-Track-Karrieresystem für Nachwuchswissenschaftler. Die Spitzenforschung wird die TUM verstärkt in thematisch ausgerichteten Integrative Research Centers organisieren. Sie erweitert ihr Spektrum um eigene Zentren für Diversity-Forschung und die gesellschaftliche Dimension der Technikwissenschaften („Munich Center for Technology in Society“). Zudem war die TUM mit ihrer „International Graduate School of Science and Engineering“ sowie vier Exzellenzclustern gemeinsam mit der LMU München erfolgreich. An die TUM fließen 2012 bis 2017 mindestens 165 Millionen Euro.

  • Brücke zum Audimax der TUM
    • Termin

    Hochschulwahlen 2012

    Mitmachen, mitentscheiden!

    Am Dienstag, 19. Juni 2012, finden die nächsten Hochschulwahlen statt. Neu gewählt werden unter anderem die Studierendenvertreter in allen Fakultätsräten und Fachschaftsvertretungen Sie entscheiden bei wichtigen Fragen mit: z.B. Verwendung der Studienbeiträge, Berufung neuer Professor/-innen oder Änderungen von Prüfungs- und Studienordnungen. Auch die Dekane mehrerer Fakultäten werden gewählt: Architektur, Chemie, Mathematik, Physik und TUM School of Education. 

  • Das Bild zeigt das Gebäude Parkring 35-37, in dem neue Hörsäle und Seminarräume eingerichtet wurden.
    • Forschung

    TU München rüstet sich für das kommende Wintersemester

    Weiterer Ausbau des TUM-Standortes Garching-Hochbrück:

    Mit der heutigen Eröffnung der auf dem Businesscampus Garching Hochbrück im Gebäude Parkring 35-37 angemieteten zusätzlichen Räumlichkeiten erweitert die Technische Universität München (TUM) ihre Kapazitäten um zwei Hörsäle mit 100 und 200 Plätzen sowie drei Seminarräume und Büroflächen für Lehrstühle, um für den zu erwartenden Ansturm im kommenden Wintersemester gerüstet zu sein. Darüber hinaus hat die TUM in dem Gebäude am Parkring weitere Räume für das Lernen in kleinen Gruppen sowie die Studierendenlounge quantum eingerichtet.

    • Forschung

    Neuer Webauftritt www.tum.de

    Einfach, schnell, mobil

    Nutzer der TUM-Webseiten kommen ab heute leichter zum Ziel: Die Technische Universität München hat ihren Internetauftritt übersichtlicher, schneller und mobiler gemacht. Auf www.tum.de sind nicht nur Texte und Optik neu. Auch unterwegs zeigt sich die TUM jetzt optimal auf dem Display: Das Design passt sich mobilen Geräten an. Los geht es mit den zentralen Bereichen, in den nächsten Monaten werden sämtliche Seiten umgestellt.

  • Korbiniansapfel, Bild Nr. 600. Foto: U. Benz / TUM
    • Forschung

    Documenta zeigt 402 Aquarelle des „Apfelpfarrers“ Korbinian Aigner

    Schatz aus dem Historischen Archiv der TU München:

    Mit einer Leihgabe von 402 Apfel-Zeichnungen beteiligt sich die Technische Universität München an der Ausstellung für zeitgenössische Kunst Documenta (13) in Kassel. Die postkartengroßen Aquarelle zeigen unterschiedliche Apfelsorten und stammen von dem bayerischen Pfarrer und Apfelkundler Korbinian Aigner (1885-1966). Der Gegner der Nationalsozialisten wurde im Dritten Reich denunziert und war im Konzentrationslager Dachau inhaftiert. Zwischen den Baracken pflanzte er unentdeckt Apfelsämlinge.