TUM – Technische Universität München Menü

Aktuelles

Aktuelle Meldungen vom Campus oder neue Forschungsergebnisse: alles, was die Menschen an der Technischen Universität München (TUM) bewegt.


  • Campus
  • Lesezeit: 4 MIN

Eingeschränkter Betrieb bis 17. April verlängert

Informationen des Präsidenten für Mitarbeitende

Da die Ausbreitung des Coronavirus weiterhin voranschreitet und die Bayerische Staatsregierung sowie die Bundesregierung Maßnahmen zur notwendigen Beschränkung von Kontakten erlassen haben, hat das Hochschulpräsidium beschlossen, den eingeschränkten Präsenzbetrieb der TUM zu verlängern, und zwar bis zum 17. April 2020, 24 Uhr. Die bereits getroffenen Regelungen bleiben somit für alle TUM-Standorte gültig. Sie finden diese ständig aktualisiert unter www.tum.de/corona.

Eingeschränkter Betrieb bis 17. April verlängert
  • Erstautor Sebastian Gruber und Prof. Dr. Petra Foerst bei der Auswertung der Daten zur Untersuchung der Gefriertrocknung.
    • Forschung
    • Lesezeit: 3 MIN

    Haltbar und frisch

    Neutronen zeigen Details des Trocknungsprozesses der Gefriertrocknung

    Die Gefriertrocknung verhilft uns zu schmackhaften Trockenfrüchten im Müsli, zu haltbaren Joghurtkulturen und vielen weiteren wichtigen Produkten. Mit Neutronenstrahlen der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) konnte ein Wissenschaftsteam nun erstmals zeigen, wie die Trocknung im Detail abläuft. Die Verfahrenstechnik bekommt damit eine Methode, theoretische Modelle in der Praxis zu überprüfen.

  • Luftbildaufnahme des Versuchsfelds "Jena Experiment" mit 80 Parzellen.
    • Forschung
    • Lesezeit: 3 MIN

    Fressen und gefressen werden

    Biologische Vielfalt erhöht die Effizienz des Energieaustauschs im Grünland

    Pflanzen beziehen ihre Energie aus der Sonne. Alle anderen Lebewesen müssen fressen, um zu leben. Doch wie funktioniert der Energiefluss in Ökosystemen und gibt es einen Unterschied zwischen Ökosystemen mit vielen und solchen mit wenigen Arten? Diesen Fragen gingen Forscherinnen und Forscher mit Daten aus einem großen Biodiversitätsexperiment in einem ganzheitlichen Ansatz nach.

  • Prof. Angelika Görg, Vice President Compliance, und Prof. Helmut Schönenberger, Vice President Entrepreneurship.
    • Campus
    • Lesezeit: 2 MIN

    TUM baut die Bereiche Compliance und Entrepreneurship aus

    Führungsebene erweitert

    Die Technische Universität München (TUM) ernennt eine neue Vizepräsidentin und einen neuen Vizepräsidenten für zwei bedeutende Handlungsfelder der Universität: Angelika Görg, emeritierte Professorin für Proteomik, wird erste Vice President Compliance der TUM. Neuer Vice President Entrepreneurship ist Helmut Schönenberger, Honorarprofessor der TUM und Geschäftsführer des An-Instituts UnternehmerTUM, Zentrum für Innovation und Gründung an der TUM.

  • Prof. Job Boekhoven und Caren Wanzke haben ein neues Materialsystem entdeckt, das Arzneimittel über einen einstellbaren Zeitraum mit einer konstanten Rate  freisetzen kann. Das mikroskopische Bild (rechts) zeigt in ein Hydrogel eingebettete, hydrolysierbare Öltröpfchen.
    • Forschung
    • Lesezeit: 2 MIN

    Aktive Tröpfchen

    Langanhaltende und präzise Dosierung von Arzneimitteln dank Öl-Hydrogel-Gemisch

    Mit einer Mixtur aus Öl und Hydrogel lassen sich medizinische Wirkstoffe nicht nur genau dosieren, sondern auch über Zeiträume von bis zu mehreren Tagen kontinuierlich verabreichen. Die Wirkstoffe, die sich im Inneren der aktiven Tröpfchen befinden, werden nach und nach freigesetzt. Die Gefahr von Über- oder Unterdosierung wird damit stark reduziert.

  • TUM-Präsident Thomas F. Hofmann mit Roboter-Assistent GARMI
    • Campus
    • Lesezeit: 3 MIN

    Referenzzentrum für Roboter-Assistenz im Alter

    Geriatronik-Forschungszentrum in Garmisch-Partenkirchen

    Im Anwender- und Forschungszentrum „Geriatronik“ in Garmisch-Partenkirchen haben Wissenschaftlerteams der Technischen Universität München (TUM) ihre bahnbrechenden Entwicklungen zu Roboterassistenten hochrangigen Vertretern der Marktgemeinde und dem TUM-Präsidenten Hofmann vorgestellt. In Zeiten des demografischen Wandels und einer älter werdenden Bevölkerung rücken damit technische Unterstützungssysteme für ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben im Alter in greifbare Nähe. Angestrebt wird ein „Geriatronik-Campus“, der als internationales Referenzzentrum in einzigartiger Weise moderne Forschung und Lehre mit neuen Pflege- und Wohn-Konzepten für den 3. und 4. Lebensabschnitt unter einem Dach zusammenbringt.

  • TUM-Präsident Thomas F. Hofmann
    • TUM in den Medien
    • Lesezeit: 1 MIN

    „Die Welt wartet nicht auf Deutschland“

    FAZ-Podcast mit TUM-Präsident Thomas F. Hofmann

    Im Digitec-Podcast der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erklärt Thomas F. Hofmann, Präsident der Technischen Universität München (TUM), unter anderem, was eine Spitzen-Uni heute ausmacht und wie der digitale Wandel gelingt. Das Gespräch ist über verschiedene Podcast-Dienstleister verfügbar (z.B. über Apple und Spotify) und kann im Browser auf der Website der FAZ angehört werden.

    • Campus
    • Lesezeit: 1 MIN

    Keine Prüfungen am 10. Februar 2020

    Sturmtief Sabine legt Verkehr lahm

    Das Sturmtief Sabine legt deutschlandweit weite Bereiche des Verkehrs lahm und erschwert auch vielen Studierenden die Anfahrt zu den Klausuren. Deshalb werden sämtliche Prüfungen, die heute (10. Februar 2020) an den Standorten der Technischen Universität München (TUM) geplant waren, auf andere Termine verschoben.