Obst und Gemüse auf dem Markt: Nachhaltiger als Rindfleisch.
Bessere Klimabilanz als Rindfleisch: Obst und Gemüse. (Foto: U. Benz/TU München)
  • TUM in den Medien

Radiosendung am 3. JanuarWie nachhaltige Ernährung aussehen kann

Derzeit leben auf der Erde etwa sieben Milliarden Menschen – und die Weltbevölkerung wächst weiter. Daher müssen immer mehr Lebensmittel produziert werden. Dies geht zu Lasten der natürlichen Ressourcen: Die Meere sind nahezu leergefischt, Regenwälder werden abgeholzt, um Soja für Tierfutter anzubauen. Das Wissensmagazin IQ untersucht im Gespräch mit TUM-Ernährungswissenschaftler Dr. Karl von Körber, wie wir unsere Ernährung nachhaltiger machen können. 

„Wie nachhaltige Ernährung aussehen kann“, IQ – Wissenschaft und Forschung, Bayern2, 
3. Januar 2013, 11.05 Uhr

Technische Universität München

Corporate Communications Center

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Eine Pizza wird im Steinofen gebacken.

Die Wissenschaft von der perfekten Pizza

Kann ein Profi-Pizza-Bäcker eine Pizza „wie beim Italiener“ auch in einem gewöhnlichen heimischen Backofen herstellen? Um das herauszufinden, hat der Profi-Pizza-Bäcker Filippo Licciardo, Mitglied der…