Schüler am Computer
Schüler besuchen einen Astronomiekurs im TUMlab im Deutschen Museum. (Foto: Uli Benz)
  • Studium

Experimentieren, Forschen, Verstehen:Das TUMlab im Deutschen Museum

Technik und Forschung be“greifen“ – das im Wortsinne können Kinder und Jugendliche, Lehrkräfte und Studierende im TUMlab, dem Experimentierlabor der TU München im Deutschen Museum. Hier können sie selbst konstruieren, bauen, steuern, programmieren – mit anderen Worten: Wissenschaft zum Anfassen erleben.

Wie wird ein Roboter gebaut und programmiert? Wo ist welcher Stern am Himmel? Wie steuere ich eine Fertigungsstraße? Das sind nur einige der Fragen, zu denen das Labor Antworten eröffnet. Robotik, Astronomie, Automatisierung oder Chemie gehören zum Spektrum der Kurse für alle Neugierigen ab 10 Jahren. Das Kursangebot nutzen vor allem Schulklassen, für die das Besondere die Lage im Deutschen Museum ist – hier können die Kursinhalte in den Ausstellungen vertieft und nochmal aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden.

Das Labor ist eine Kooperation zwischen der TU München und dem Deutschen Museum und gehört zur TUM School of Education, der 2009 gegründeten Fakultät für Lehrerbildung und Lehrerfortbildung. Das TUMlab ist daher an der Ausbildung von Lehramtsstudierenden beteiligt und Studierende des Lehramts und verschiedener anderer Fachrichtungen leiten viele der Kurse im Labor – für diese Aufgabe suchen wir fortlaufend studentische Mitarbeiter: Mitarbeiten im TUMlab.

Kontakt:
TUMlab im Deutschen Museum
Museumsinsel 1
80538 München
E-Mail: kontakt(at)tumlab.de

Technische Universität München

Corporate Communications Center