Dachkonstruktion im KROOF-Projekt: Bei Regen schließt sich das Dach - der Waldboden bleibt trocken. (Foto: K.-H. Häberle/TUM)
  • TUM in den Medien

Start von Klimaprojekt im Kranzberger ForstWie überstehen Bäume lange Trockenphasen?

Die Forstwirtschaft setzt immer häufiger auf Mischwälder – Buchen und Fichten statt Fichtenmonokultur. Gemischte Bestände gelten als widerstandsfähiger. Doch wie verhalten sich die Bäume bei extremer Trockenheit? TUM-Forscher gehen der Frage nach, wie sich die Konkurrenz um knappe Wasservorräte auf beide Arten auswirkt. Um diese Zusammenhänge zu erforschen, schaffen die Wissenschaftler eine künstliche Dürre: Im KROOF-Projekt legen sie Waldflächen mit einer speziellen Dachkonstruktion trocken. Ein Beitrag in der BR-Abendschau stellt das neue Forschungsprojekt vor.

 

Beitrag in der Abendschau vom 22. Juli 2013:
Klimawandel: KROOF gegen trockene Wälder

Weitere Informationen:
Start des KROOF-Projekts: Im Wald beginnt der Kampf ums Wasser

KROOF-Website

Technische Universität München

Corporate Communications Center Barbara Wankerl

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Durch Trockenheit können Wälder gefährdet werden. (Foto: Ralf Rosin / TUM)

Waldbäume und Trockenheit

Wasser ist für Mensch und Natur unentbehrlich. Zu den größten Luftbefeuchtern in der Vegetation zählen die Wälder. Doch was passiert, wenn den Wäldern durch den Klimawandel das Wasser ausgeht? Wie nimmt ein Baum überhaupt…