Ab vor die Kamera: Studierende können sich beim Seriencasting am 24. Juni vorstellen. (Foto: A. Heddergott / TUM)
Ab vor die Kamera: Studierende können sich beim Seriencasting am 24. Juni vorstellen. (Foto: A. Heddergott / TUM)
  • Campus

Seriencasting: Di., 24.6., ab 12 Uhr, Audimax (Arcisstr. 21)Kleindarstellerinnen und -darsteller für neue Webserie der TUM gesucht

Die Technische Universität München startet zum Wintersemester 2014/2015 eine Uni-Webserie. Die fiktionale Serie handelt von einer jungen Studentin, die sich für ein Studium der Ingenieurwissenschaften ent­scheidet und ihr erstes Semester an der Universität erlebt. Die TUM will mit dem Format mehr junge Menschen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistern. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

„Es gibt sie überall: Junge technisch oder naturwissenschaftlich begabte Menschen, die sich trotz ihres Talents am Ende gegen ein MINT-Studium entscheiden“, sagt Prof. Klaus Diepold, TUM-Vizepräsident für Diversity und Talent Management. „Die Folgen sind uns allen bekannt: Seit Jahren herrscht in Deutschland ein erheblicher Fachkräftemangel in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen“, so Diepold.

Die TUM will dieser Entwicklung nun mit einer unkonventionellen Idee entgegentreten: Eine von der Universität produzierte Webserie soll mehr junge Menschen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistern. „Wir wollen mit der Webserie jungen Menschen zeigen, wie vielfältig die Herausforderungen in MINT-Studiengängen sind und dass sich der Studienalltag nicht nur um Technik dreht. Wir wollen veranschaulichen, wie sich junge Talente in MINT-Berufen gerade ideell verwirklichen und zu einer nachhaltigeren, sozialeren Welt beitragen können. Und insbesondere junge Frauen wollen wir darin bestärken, sich nicht von Rollenerwartungen bei der Wahl ihres Studiums leiten zu lassen“, so Diepold. Dabei werde die Serie natürlich auch allgemein Vorfreude auf das Studium und Studierendenleben wecken.

Die Webserie soll ab Herbst 2014 an Originalschauplätzen gedreht und sich als fiktionales Unterhaltungsformat vor allem an Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende richten. Noch im Wintersemester 2014/2015 wird die Serie auf Youtube ausgestrahlt.

Am 24. Juni 2014 wird TUM-Vizepräsident Klaus Diepold das Projekt offiziell der Öffentlichkeit präsentieren. Um 13:00 Uhr findet deshalb vor dem Audimax, Arcisstraße 21, eine Pressekonferenz statt.
 
Von 12.00 bis 15.00 Uhr veranstaltet die TUM am gleichen Ort ein Seriencasting. Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch alle Interessierten außerhalb der TUM können sich dabei für Rollen als Kleindarstellerinnen und -darsteller bewerben. Jede/r ist eingeladen, Teil dieses außergewöhnlichen Projekts zu werden.

Mehr Informationen:

Technische Universität München

Corporate Communications Center

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

"Täglich unter Männern" oder doch "MINTS - das Leben ist unausrechenbar"? Die neue TUM-Webserie über eine jungen Ingenieurstudentin sucht noch einen Namen. (Bild: Astrid Eckert / TUM)

Titel für neue TUM-Webserie gesucht

Junge Talente für MINT-Studiengänge begeistern - diese Herausforderung geht die TUM nun auf un­kon­ven­tio­nelle­ Weise an: Eine fiktionale Uni-Webserie soll ju­ngen­ Menschen ein lebensnahes und positives Bild von…

Ein Mann schlägt einen Salto rückwärts.

"Typisch TUM"

Alle Menschen nach ihrer Persönlichkeit beurteilen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität oder Behinderung. Denn wer Menschen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Erfahrungen zusammenbringt, der profitiert selbst.…

Klaus Diepold zum Vizepräsidenten gewählt

Prof. Dr.-Ing. Klaus Diepold ist vom Hochschulrat zum Geschäftsführenden Vizepräsidenten für Diversity und Talent Management der TU München (TUM) gewählt worden. Er ist damit ab 1. Januar 2013 zuständig für die…