Kenntnisse an der Schnittstelle von Architektur, Bauingenieurwesen und Geodäsie vermittelt der neue Master Information Technologies for the Built Environment.
Bild: Matthias Kestel / TUM Department of Architecture
  • Campus, Studium
  • Lesezeit: 2 MIN

Ein neuer Bachelor- und zwei neue Masterstudiengänge im WintersemesterNeue Studiengänge an der TUM

Eine disziplinübergreifende Ausbildung, lebenslanges Lernen oder Curricula, die Entwicklungen der digitalen Transformation nicht nur abbilden, sondern antizipieren – die Ansprüche an gute Lehre verändern sich. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, entwickelt die Technische Universität München ihre Strukturen und Lehrformate kontinuierlich weiter. Zum Wintersemester 2022/23 bietet die TUM drei neue Studiengänge an und setzt die School Transition fort.

Computertechnologien bieten neue Ansätze, mit der zunehmenden Verdichtung von Ballungsräumen und der steigenden Komplexität von Infrastrukturen umzugehen. Im Studiengang Master Information Technologies for the Built Environment, der im Wintersemester an der TUM School of Engineering and Design startet, lernen Studierende, digitale Daten und Informationen zu analysieren und nutzbar zu machen. Dadurch entstehen neue Perspektiven, Technologien und Methoden, um an der Schnittstelle von Architektur, Bauingenieurwesen und Geodäsie Bauvorhaben ökologisch und ökonomisch nachhaltig zu gestalten.

Digitale und naturwissenschaftliche Kompetenz gewinnen auch in der schulischen Ausbildung immer mehr an Bedeutung. Angehende Lehrerinnen und Lehrer können sich ab dem kommenden Semester an der TUM School of Social Sciences and Technology im Bachelor Naturwissenschaftliche Bildung gezielt für die Vermittlung dieser Schwerpunkte in der Fächerkombination Informatik/Biologie für das Lehramt an Gymnasien qualifizieren.

Nach dem Abschluss der Schule und des Studiums hört das Lernen natürlich nicht auf. Im Gegenteil: Lebenslange Weiterbildung ist unabdingbar, um sich die dynamische Entwicklung neuer Technologien und Erkenntnisse zunutze zu machen. Ab dem Wintersemester soll deshalb an der TUM School of Social Sciences and Technology mit dem berufsbegleitenden Master in Vocational Education and Innovation ein Studiengang für Expertinnen und Experten der beruflichen Aus- und Weiterbildung angeboten werden. Mit anforderungsgerechten Qualifizierungsprogrammen stärken sie die Kompetenzen von Beschäftigten genauso wie die Fähigkeit von Unternehmen, mit Herausforderungen wie der digitale Transformation umzugehen.

Jenseits disziplinärer Grenzen

Aber nicht nur neue Studienangebote werden den Studierenden ab Herbst zur Verfügung stehen: Auch die School Transition schreitet weiter voran, mit der die TUM auch auf struktureller Ebene die Reform von Forschung und Lehre vorantreibt. Die Fakultäten für Mathematik, für Physik sowie für Elektrotechnik und Informationstechnik schließen sich zur TUM School of Computation, Information and Technology (CIT) zusammen, die Fakultäten für Chemie und für Physik vereinigen sich zur TUM School of Natural Sciences (NAT).

Die School-Strukturen gewährleisten dabei Lehre und Didaktik auf der Höhe der Zeit, die weniger traditionelle Fächer, als vielmehr zukunftsorientierte Kompetenzprofile in den Mittelpunkt rücken. So können Studierende ganz individuelle Portfolios entwickeln – auf Basis fundierter Fachkenntnisse, jenseits disziplinärer Grenzen und an der Zukunft ausgerichtet.

Mehr Informationen:

Einen Überblick aller 170 Studiengänge an der TUM finden Sie hier.

Technische Universität München

Konstantin Götschel – TUM Center for Study and Teaching
goetschel(at)zv.tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Lehramtsstudierende der TUM in einem Seminar

Clearing House Unterricht Academy gestartet

Die TUM startet ein neues digitales Weiterbildungsangebot für alle, die Lehrerinnen und Lehrer aus- und fortbilden, sowie für die Lehrkräfte selbst. Die Clearing House Unterricht-Academy ermöglicht ihnen, kompetent mit…

Studierende am Campus in Weihenstephan

Die TUM wächst auf 48.000 Studierende

Die Attraktivität der Technischen Universität München (TUM) für Talente aus aller Welt ist ungebrochen. Wie im Vorjahr haben sich circa 14.000 Studierende in München, Garching, Freising, Straubing und Heilbronn neu in einen…

Studierende in Luft- und Raumfahrt haben hervorragende Berufschancen.

Neue Studiengänge zum Wintersemester

Die Technische Universität München (TUM) startet zum kommenden Wintersemester fünf neue Studiengänge. Sie stärkt damit ihr Lehrangebot sowohl in der neuen Fakultät Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie als auch im…

Die digitale Lehre im Lehramtsstudium

Berufsschullehramt: Neue Ausbildung für digitalen Wandel

Die Technische Universität München (TUM) hat ein Kompetenzzentrum gegründet, das die Ausbildung der Lehrkräfte für die beruflichen Schulen neu entwerfen wird. Das digIT4.0@TUM wird in intensivem Austausch mit der Wirtschaft…

Seminar im Lehramtsstudium mit Videokamera und Bildschirm

Digitale Medien für das Lehramtsstudium

Die Technische Universität München (TUM) war auch in der zweiten Runde der Qualitätsoffensive Lehrerbildung erfolgreich. Bund und Länder werden mit rund 5,5 Millionen Euro Projekte an der TUM fördern, von denen das…