TUM – TUM – Menü

Leopoldina beruft Matthias Rief

TUM-Physiker wird Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher

Prof. Matthias Rief
Prof. Matthias Rief

Menschen

Zusammen mit 14 anderen herausragenden Wissenschaftlern wurde Professor Matthias Rief neu in die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina aufgenommen. Heute erhielt der TUM-Physiker im Rahmen des jährlichen Symposiums der Klasse II, Lebenswissenschaften, seine Mitgliedsurkunde. Derzeit sind damit 31 Wissenschaftler der TUM Mitglied der Leopoldina.

Prof. Matthias Rief ist Lehrstuhlinhaber für Molekulare Biophysik an der Fakultät für Physik. Er forscht zur Physik einzelner Biomoleküle und dem Verfahren der Einzelmolekül-Kraftspektroskopie. Seine Arbeitsgruppe hat Techniken mitentwickelt, die es ermöglichen, einzelne Biomoleküle direkt zu kontaktieren und ihre mechanischen Eigenschaften zu untersuchen. Die Fragestellungen reichen von der Selbstorganisation und Faltung von Proteinen und DNA bis hin zur Bewegung einzelner molekularer Motoren. Nach dem Studium der Physik an der TUM und der Promotion in Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) arbeitete Matthias Rief als PostDoc an der Stanford University, USA. Nach einer Professur an der LMU wurde er 2003 an die Fakultät für Physik der TUM berufen.

Die Leopoldina wurde 1652 gegründet und versammelt mit etwa 1500 Mitgliedern hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus rund 30 Ländern. Sie ist der freien Wissenschaft zum Wohle der Menschen und der Gestaltung der Zukunft verpflichtet. Als Nationale Akademie Deutschlands vertritt die Leopoldina die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien und nimmt zu wissenschaftlichen Grundlagen politischer und gesellschaftlicher Fragen unabhängig Stellung. Hierzu erarbeitet sie unabhängige Expertisen von nationaler und internationaler Bedeutung. Die Leopoldina fördert die wissenschaftliche und öffentliche Diskussion, sie unterstützt wissenschaftlichen Nachwuchs, verleiht Auszeichnungen, führt Forschungsprojekte durch und setzt sich für die Wahrung der Menschenrechte verfolgter Wissenschaftler ein.

Prof. Matthias Rief

Lehrstuhl für Molekulare Biophysik

Fakultät für Physik

Leopoldina