TUM – TUM – Menü

Uni-Rangliste: Technische Universität München erreicht Spitzenposition unter deutschen Hochschulen

Gold für TUM im internationalen Shanghai-Ranking

Im „Shanghai-Ranking“ teilt sich die TUM den ersten Platz unter den deutschen Universitäten mit der Universität Heidelberg (Foto: Heddergott / TUM)
Im „Shanghai-Ranking“ teilt sich die TUM den ersten Platz unter den deutschen Universitäten mit der Universität Heidelberg (Foto: Heddergott / TUM)

TUM in Rankings

Im diesjährigen „Shanghai-Ranking“ liegt die Technische Universität München (TUM) deutschlandweit auf dem ersten Platz. Die TUM konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um vier Plätze verbessern und erreicht Rang 47 – die Spitzenposition teilt sie sich mit der Universität Heidelberg. Unter die hundert besten Hochschulen in dem Ranking schaffte es nur eine weitere deutsche Universität, die Ludwig-Maximilians-Universität München (Platz 51).

Das „Academic Ranking of World Universities“, das von Wissenschaftlern der Shanghai Jiao Tong Universität entwickelt wurde, bewertet weltweit die Forschungsleistungen der Hochschulen. Dabei werden vor allem Veröffentlichungen in wichtigen Fachzeitschriften wie „Nature“ und „Science“, die Zitationsraten der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie die Zahl der Wissenschaftler und Alumni mit Nobelpreisen und Fields Medals – eine der höchsten Auszeichnungen in der Mathematik – gewertet. Für das Ranking der 500 besten Universitäten wurden Leistungsdaten von mehr als 1.200 internationalen Universitäten untersucht.

Unter den Technischen Universitäten Europas liegt die TUM erneut auf Platz drei. Bessere Bewertungen erhielten nur die ETH Zürich (Rang 19) und das Imperial College London (Rang 22). Die nächste europäische TU, die Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne, steht auf Position 92

Stark ist die TUM unter anderem bei den international meistzitierten Forschern. Gleich acht TUM-Wissenschaftler zählen in ihrem jeweiligen Fachbereich zu dem einen Prozent der am häufigsten zitierten Spitzenforscher. Ein sehr gutes Ergebnis erzielt die TUM auch beim Indikator Alumni, der die Ausbildungsqualität unter anderem anhand der Nobelpreisträger unter den Alumni misst.