TUM – TUM – Menü

Starke Natur- und Ingenieurwissenschaften

QS World University Ranking: TUM deutsche Nummer 1

Algentechnikum der TUM
Auch in der Zusammenarbeit der Natur- und Ingenieurwissenschaften ist die TUM stark - wie hier im Algentechnikum, das Treibstoffe entwickelt. (Bild: Heddergott / TUM)

TUM in Rankings

Im renommierten „QS World University Ranking“ konnte die Technische Universität München (TUM) ihre Position als beste deutsche Universität behaupten. Unter den Top-100-Universitäten weltweit ist die TUM eine von nur vier deutschen Universitäten. Besonders gut wurde sie in den Bereichen „Bewertung durch Arbeitgeber und Wissenschaftler“ und „Betreuung durch das wissenschaftliche Personal“ bewertet.

Das „QS World University Ranking“ beruht auf Befragungen zum Ansehen bei Wissenschaftlern und Unternehmen, auf der Zitationshäufigkeit der Publikationen, dem Betreuungsverhältnis zwischen Dozenten und Studierenden sowie der Internationalität.

Wie bereits im vergangenen Jahr wurde die TUM weltweit auf Rang 60 eingestuft, gefolgt von LMU München (68), Heidelberg (72) und KIT (98). Im europäischen Vergleich steht die TUM unter den Technischen Universitäten auf dem 5. Rang.

Auf Basis der Daten aus dem QS-Ranking aus dem vergangenen Jahr wurde auch ein differenzierteres Ranking nach Fächergruppen erstellt. Besonders gut schneidet die TUM beim Ranking der Fächergruppen Naturwissenschaften (weltweit Platz 17) und den Ingenieurwissenschaften (Platz 19) ab.

Das gute Abschneiden der TUM im QS-Ranking schließt sich nahtlos an das „Shanghai-Ranking“ an, das kürzlich veröffentlicht wurde. Auch dort wurde die TUM als beste deutsche Universität ermittelt.

Mehr Informationen:

QS World University Ranking

Die TUM in Rankings