BR-Magazin Unkraut: Interview mit Prof. Thomas Knoke

Wie sieht eine nachhaltige Waldwirtschaft aus?

Nadelhölzer wie beispielweise die Fichte machen einen hohen Anteil an der Papierholzproduktion aus. (Foto: R.Rosin / TUM)
Nadelhölzer wie beispielweise die Fichte machen einen hohen Anteil an der Papierholzproduktion aus. (Foto: R. Rosin / TUM)

TUM in den Medien

Der Konsum von Verpackungsmaterial und Hygienepapier in Deutschland steigt stetig. Folglich wird auch mehr Holz für die Produktion verbraucht, um der Nachfrage gerecht zu werden. Prof. Thomas Knoke, Experte für Waldinventur und nachhaltige Nutzung, erklärt wie eine nachhaltige Waldwirtschaft funktioniert, was ein FSC-Siegel ist und er veranschaulicht den Nachteil von Monokulturen.

Den Beitrag in der Mediathek ansehen (03:12 Minuten)

Die Verfügbarkeit des Inhaltes ist unter Umständen zeitlich begrenzt.

Mehr Informationen: