Munich Colloquium am 3.7. : Vortrag zu „Europäischen Objekten“

Wege zur Europäischen Harmonie

Europäische Flaggen
In seinem Vortrag am Dienstag, 3.7., spricht Dr. Brice Laurent über „Europäische Objekte“. (Bild: E. Ansotte / EC - Audiovisual Service)

Termin

Von Harmonie zwischen den Mitgliedstaaten der EU lässt sich dieser Tage kaum sprechen.  Dr. Brice Laurent, derzeit zu Gast am Munich Center for Technology in Society (MCTS) an der Technischen Universität München (TUM), hält am Dienstag, 3. Juli, einen Vortrag über die aktuellen Schwierigkeiten und mögliche Lösungsansätze.

Dr. Brice Laurent lehrt am Institut d’études politiques de Paris („Sciences Po“). In seinem Vortrag im Rahmen des Munich Colloquium am MCTS wird Laurent sich mit „Europäischen Objekten“ befassen. Anhand dieser, so Laurents Ansatz, lassen sich bestimmte Aspekte der aktuellen Situation besser verstehen. „Europäische Objekte“ sind für ihn beispielsweise Energie, Chemikalien oder Finanzprodukte. Sie werden dadurch geschaffen, dass sich die Mitgliedsstaaten der EU um eine Harmonisierung von Rechts- und Verwaltungsvorschriften bemühen, also um eine Angleichung von Regeln. Laurent zufolge gibt es andere Wege, „Europäische Objekte“ herzustellen, die jedoch kaum diskutiert werden. Dabei braucht Europa eben das: alternative Vorstellungen seiner Harmonisierung.

Termin:

Dienstag, 3. Juli 2018, 17 Uhr
TUM School of Education, Raum 607
Marsstr. 20, 80335 München

Der Eintritt ist frei.
Vortragssprache ist Englisch.

Mehr Informationen: