Konzert zu 150 Jahren TUM im Akademiezentrum Raitenhaslach

Musikalische Jubiläumsfeier unter barocken Fresken

Beeindruckende Kulisse für das Jubiläumskonzert: der spätbarocke Festsaal des Klosters Raitenhaslach. (Bild: A. Eckert / TUM)
Beeindruckende Kulisse für das Jubiläumskonzert: der spätbarocke Festsaal des Klosters Raitenhaslach. (Bild: A. Eckert / TUM)

TUM im Jubiläumsjahr, Campus

In besonders festlicher Atmosphäre hat die Technische Universität München (TUM) gestern in ihrem Akademiezentrum Raitenhaslach ihr Jubiläum gefeiert. Im Festsaal des spätbarocken Klostergebäudes dirigierte Prof. Felix Mayer ein Konzert mit Liedern von Johannes Brahms, Franz Liszt und Franz Schubert sowie Klavierstücken von Zoltán Kodály.

Unter dem imposanten Deckenfresko der „Aula maior“  aus dem 18. Jahrhundert traten der TUM-Chor, die Sopranistin Ute Ziemer, die Pianistin Bronwen Murray-Berg und der Pianist Zsolt Medgyesi auf.

TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann betonte, das Konzert sei auch ein Dank an die Bürgerschaft der Stadt Burghausen für die gemeinsame Arbeit bei der Restaurierung des Klosters Raitenhaslach und das freundliche Willkommen. In dem außergewöhnlich gut erhaltenen spätbarocken Denkmal ist seit zwei Jahren das Akademiezentrum der TUM beheimatet.

Mehr Informationen:

Präsident Wolfgang A. Herrmann bedankte sich dafür, dass die TUM in der Region Burghausen herzlich aufgenommen wurde. (Bild: A. Eckert / TUM)
Präsident Wolfgang A. Herrmann bedankte sich dafür, dass die TUM in der Region Burghausen herzlich aufgenommen wurde. (Bild: A. Eckert / TUM)
Die TUM und die Stadt Burghausen hatten den Prälatenbau der Klosteranlage seit 2003 erforscht, restauriert und dort das Akademiezentrum eingerichtet. (Bild: A. Eckert / TUM)
Die TUM und die Stadt Burghausen hatten den Prälatenbau der Klosteranlage seit 2003 erforscht, restauriert und dort das Akademiezentrum eingerichtet. (Bild: A. Eckert / TUM)
Die Sopranistin Ute Ziemer ist auf den Bühnen der großen Opernhäuser weltweit zu Hause. Auch sie war begeistert von der Atmosphäre in Raitenhaslach. (Bild: A. Eckert / TUM)
Die Sopranistin Ute Ziemer ist auf den Bühnen der großen Opernhäuser weltweit zu Hause. Auch sie war begeistert von der Atmosphäre in Raitenhaslach. (Bild: A. Eckert / TUM)
Zsolt Medgyesi, Bronwen Murray-Berg, Ute Ziemer, Prof. Felix Mayer (v.l.) und der TUM-Chor traten zum Jubiläum auf. (Bild: A. Eckert / TUM)
Zsolt Medgyesi, Bronwen Murray-Berg, Ute Ziemer, Prof. Felix Mayer (v.l.) und der TUM-Chor traten zum Jubiläum auf. (Bild: A. Eckert / TUM)
Zum ersten Mal sang der TUM-Chor unter dem imposanten Deckenfresko von Johann Martin Heigl. (Bild: A. Eckert / TUM)
Zum ersten Mal sang der TUM-Chor unter dem imposanten Deckenfresko von Johann Martin Heigl. (Bild: A. Eckert / TUM)