Global University Employability Ranking 2018

TUM unter den Top 10 weltweit

Dozent und Studierende mit Tablet-Computern. (Bild: A. Heddergott / TUM)
Mit neuen Methoden verbessert die TUM die Lehre. (Bild: A. Heddergott / TUM)

TUM in Rankings

Im neuen „Global University Employability Ranking“ ist die Technische Universität München (TUM) abermals aufgestiegen und hat jetzt den weltweiten Rang sechs erreicht. Damit ist sie bei der Ausbildungsqualität die führende Universität Deutschlands.

Die neue Rangfolge der Top 10 im „Global University Employability Ranking“ des britischen Magazins "Times Higher Education" lautet:

  • Harvard University
  • California Institute of Technology
  • Massachusetts Institute of Technology
  • University of Cambridge
  • Stanford University
  • TUM
  • Princeton University
  • Yale University
  • University of Tokyo
  • National University of Singapore

Die nächstfolgenden deutschen Universitäten sind die LMU München (Platz 26) und die Universität Heidelberg (38). Die Technischen Universitäten in Berlin, Karlsruhe und Aachen finden sich auf den Plätzen 79, 85 und 100.

Für das Ranking wurden in 22 Ländern rund 7.000 Personalverantwortliche in Unternehmen nach den Universitäten mit den besten Absolventinnen und Absolventen gefragt – wobei keine Universitäten aus den jeweiligen Heimatländern genannt werden durften.

„Bessere Jobchancen als in Yale und Oxford“

Im letztjährigen Ranking hatte die TUM den achten Platz erreicht. „Abermals zeigt sich, dass an der TUM die Forschungsexzellenz, die zum Beispiel das ,Shanghai Ranking’ dokumentiert, mit der Ausbildungsexzellenz im Einklang ist“, sagt TUM-Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann. „Darüber hinaus belegen wir im ,Deutschen Startup Monitor 2018’ wieder den ersten Platz, womit auch unser Anspruch als ,unternehmerische Universität’ dokumentiert ist.“

Als „hochverdient und das Resultat hervorragender Lehre vor Ort“ bezeichnet Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler die Platzierung der Universität. „Die TUM bereitet ihre Studentinnen und Studenten auf höchstem Niveau auf das Berufsleben vor“, so Sibler. Für ihn ist es eine herausragende Auszeichnung, dass „internationale Top-Unternehmen Absolventinnen und Absolventen der TUM eine bessere ,Employability‘, also konkret Jobchancen, einräumen, als Studentinnen und Studenten von Yale, Oxford oder dem King’s College London.“

Mehr Informationen: