Preisverleihung TUM IdeAward am 28. November

Die besten Ideen der unternehmerischen Universität

Im letzten Jahr ging der TUM IdeAward an KEWAZO. (Bild: Uli Benz/ TUM)
Im letzten Jahr ging der TUM IdeAward an KEWAZO. (Bild: Uli Benz/ TUM)

Termin

Mit dem TUM IdeAward zeichnen Zeidler-Forschungs-Stiftung, Technische Universität München (TUM) und UnternehmerTUM, Europas führendes Zentrum für Innovation und Gründung, jährlich herausragende Ideen und Technologien mit Marktpotenzial aus. Für den IdeAward 2018 wurden 50 Geschäftsideen eingereicht, die zehn vielversprechendsten Konzepte werden bei der Preisverleihung am 28. November vorgestellt und die drei besten prämiert. Die Keynote hält in diesem Jahr Facebook Europa-Chef Martin Ott.

Beim TUM IdeAward präsentieren sich die kommenden Stars der Start-Up-Szene. Im vergangenen Jahr ging der erste Platz an KEWAZO und ihre Idee eines KI-gesteuerten Aufzug-Systems für den Baubranche. Das Team hatte sich beim interdisziplinären Praxiskurs THINK.MAKE.START von TUM und UnternehmerTUM kennengelernt und ihr Unternehmen im Inkubator der TUM gegründet. KEWAZO war auch beim „US Venture Program“ der TUM erfolgreich, konnte die Geschäftsidee so im Silicon Valley vorstellen und wichtige Kontakte knüpfen. Mittlerweile hat das Start-up insgesamt über eine Million Euro von internationalen Investoren eingeworben und mit Unterstützung DAX-gelisteter Partner einen Prototyp entwickelt, der kurz vor der Marktreife steht. 

TUM IdeAward 2018

Mittwoch, 28. November 2018, ab 18, Uhr im

Audimax der Technischen Universität München, Arcisstr. 21, 80333 München

Programm:

18 Uhr: Keynote Martin Ott, Managing Director Central Europe Facebook
19 Uhr: Pitch der 10 besten Teams & Preisverleihung
19:30 Uhr: Ideenmesse & Networking mit Buffet & Getränken

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.