TUM – Technische Universität München Menü
Das Bild zeigt die Stadt Zagreb, aufgenommen mit einer Wärmebildkamera.
Das Grundwasser unter der Stadt heizt sich auf. (Bild: Ivan Musk/istock)
  • TUM in den Medien

ARD-alpha: Dr. Kai Zosseder zu Gast bei „Planet Wissen“

Die Stadt als Tauchsieder

Das Grundwasser, das unter der Stadt München fließt, erwärmt sich an einigen Stellen um etwa 12 Grad. Welche Ursachen das hat und wie diese Energie genutzt werden könnte, erklärt der Hydrogeologe Dr. Kai Zosseder von der Technischen Universität München in "Planet Wissen" auf ARD-alpha.

Sendung in der Mediathek ansehen (ab Min. 31)

Die Verfügbarkeit des Beitrags ist unter Umständen begrenzt

Weiter Informationen:

Corporate Communications Center

Technische Universität München

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Das geothermische Potenzial in München, bei Nutzung einer Grundwasser-Wärmepumpe.

Schatzkarte für die Energiewende

Oberflächennahe Erdwärme könnte einen großen Teil unseres Energiebedarfs decken. Trotzdem wird die regenerative Energie nicht optimal genutzt. Um das zu ändern, haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im EU-Projekt...