Friedrich Schiedel-Preis für Politik und Technik

Den Friedrich Schiedel-Preis für Politik und Technik vergeben die Technische Universität München (TUM) und die Friedrich Schiedel-Stiftung zur Förderung herausragender Persönlichkeiten, die dazu beigetragen haben, das Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Politik, Gesellschaft und Technik zu vertiefen. Die Auszeichnung ist mit 30.000 Euro dotiert und verbunden mit einem mehrwöchigen Gastaufenthalt an der TUM School of Governance.

Die Friedrich Schiedel-Stiftung, gegründet von dem Unternehmer und Philanthropen Friedrich Schiedel (1913–2001), unterstützt soziale Einrichtungen und Projekte und fördert Wissenschaft und Forschung. Friedrich Schiedel war Ehrensenator der Technischen Universität München.

Folgende Personen erhielten den Friedrich Schiedel-Preis für Politik und Technik:

Helen Margetts (2018)

Professorin an der Oxford University und Direktorin des Public Policy Program am Londoner Alan Turing Institute

Prof. Helen Margetts erhielt 2018 den Friedrich-Schiedel-Preis für Politik und Technik.

In Klammern: Jahr der Auszeichnung

Stand der Angaben: Zeitpunkt der Auszeichnung

Kontakt Präsidialstab

Dr. rer. pol. Christine Rupp
Technische Universität München
Arcisstraße 21
80333 München

Tel. +49 89 289 25201
Fax +49 89 289 23399
rupp@zv.tum.de