Bundesverdienstkreuz

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland – besser bekannt als Bundesverdienstkreuz – ist die höchste deutsche Auszeichnung für Verdienste um das Gemeinwohl.

Bundespräsident Theodor Heuss stiftete den Orden 1951 zum zweiten Jahrestag der Gründung der Bundesrepublik. Er wird in neun Abstufungen in den Gruppen Verdienstmedaille, Verdienstkreuz, Großes Verdienstkreuz und Großkreuz an Deutsche und Ausländer vergeben.

Folgende Angehörige der Technischen Universität München (TUM) erhielten den Verdienstorden:

Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband

Honorarprofessor der Fakultät für Chemie

Prof. Dr. Robert Huber erhielt 1997 das Große Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Großes Verdienstkreuz mit Stern

emeritierter Ordinarius für Toxikologie und Umwelthygiene (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Helmut Greim erhielt 2015 das Große Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Großes Verdienstkreuz

Honorarprofessor der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr. Horst Teltschik erhielt 2008 das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

emeritierter Ordinarius für Integrierte Schaltungen (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik)

Prof. Dr.-Ing. Ingolf Ruge erhielt 2004 das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Honorarprofessor der Fakultät für Maschinenwesen

Prof. Dr. Karl Eugen Becker erhielt 1998 das Große Verdienskreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Reaktordynamik und Reaktorsicherheit (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik)

Prof. Dr. Adolf Birkhofer (1934-2019) erhielt 1994 das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Verdienstkreuz 1. Klasse

emeritierter Ordinarius für Rechnertechnik und Rechnerorganisation (Fakultät für Informatik)

Prof. Dr. Dr. Arndt Bode erhielt 2018 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinaria für Entrepreneurial Finance (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften)

Prof. Dr. Ann-Kristin Achleitner erhielt 2014 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

emeritierter Ordinarius für Bodenordnung und Landentwicklung (Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt)

Prof. Dr. Holger Magel erhielt 2013 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Mikrobiologie (Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt)

Prof. Dr. Karl-Heinz Schleifer erhielt 2006 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Pharmakologie und Toxikologie (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Franz Hofmann erhielt 2004 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Datenbanksysteme und Wissensbasen (Fakultät für Informatik)

Prof. Rudolf Bayer erhielt 1999 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Honorarprofessor der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Prof. Dr. Peter Lisson erhielt 1997 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Honorarprofessor der Fakultät für Architektur

Prof. Hans-Ulrich Schmidt erhielt 1996 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Innere Medizin (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Meinhard Classen (1936-2019) erhielt 1995 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

emeritierter Ordinarius für Technische Mikrobiologie und Technologie der Brauerei (Fakultät für Brauwesen, Lebensmitteltechnologie und Milchwissenschaft)

Prof. Dr. Siegfried Donhauser erhielt 1994 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

ehemaliger Präsident der Technischen Universität München (TUM), ehemaliger Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst

Prof. Dr. Wolfgang Wild erhielt 1991 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Verdienstkreuz am Bande

emeritierter Extraordinarius für Architekturgeschichte (Fakultät für Architektur)

Prof. Dr. Winfried Nerdinger erhielt 2017 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

emeritierter Extraordinarius für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Prof. Dr. Edgar Biemer erhielt 2014 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinaria für Bodenkunde (Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt)

Prof. Dr. Ingrid Kögel-Knabner erhielt 2014 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Kommissarische Vizepräsidentin für Diversity and Talent Management

Dr. Hannemor Keidel erhielt 2013 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinaria für Kinderneuroorthopädie und Infantile Cerebralparese (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Renée Lampe erhielt 2012 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Steuerungs- und Regelungstechnik (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik)

Prof. Dr.-Ing./Univ. Tokio Martin Buss erhielt 2011 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

emeritierter Ordinarius für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Dieter Jeschke erhielt 2011 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Extraordinarius für Limnologie (Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt)

Prof. Dr. Arnulf Melzer erhielt 2011 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Förderin des Ingeborg Ortner-Kinderhauses auf dem TUM-Campus Garching

Ingeborg Ortner erhielt 2011 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Kinderheilkunde (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Carl-Peter Bauer erhielt 2010 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Experimentalphysik (Fakultät für Physik)

Prof. Dr. Stephan Paul erhielt 2010 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

emeritierter Ordinarius für Feingerätebau und Mikrotechnik (Fakultät für Maschinenwesen)

Prof. Dr.-Ing. Joachim Heinzl erhielt 2009 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Computation in Engineering (Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt)

Prof. Dr. Ernst Rank erhielt 2009 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Nuklearmedizin (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Markus Schwaiger erhielt 2009 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Holzkunde und -technik (Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt)

Prof. Dr. Gerd Wegener erhielt 2009 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius am Oskar von Miller-Lehrstuhl für Wissenschaftskommunikation (TUM School of Education)

Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl erhielt 2008 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

leitende Oberärztin der Kinderhämato-/-onkologie an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Schwabing sowie des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München

Dr. Michaela Nathrath erhielt 2008 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Netzwerktheorie und Signalverarbeitung (Fakultät für Elektrotechnik und Nachrichtentechnik)

Prof. Dr. Josef A. Nossek erhielt 2008 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Funktionelle Materialien (Fakultät für Physik)

Prof. Dr. Winfried Petry erhielt 2008 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

seit 2009 Ordinaria für Didaktik der Mathematik (TUM School of Education)

Prof. Dr. Kristina Reiss erhielt 2008 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinaria für Technische Elektronik (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik)

Prof. Dr. Doris Schmitt-Landsiedel erhielt 2008 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinaria für Entrepreneurial Finance (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften)

Prof. Dr. Ann-Kristin Achleitner erhielt 2001 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Extraordinarius für Ökotoxikologie (Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt)

Prof. Dr. Wilfried Huber​​​​​​​ (1942–2017) erhielt 2007 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinaria für Gynäkologie und Geburtshilfe (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Marion Kiechle erhielt 2007 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Honorarprofessor der Fakultät für Informatik

Prof. Dr. Ernst Denert erhielt 2005 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Honorarprofessor der Fakultät für Medizin

Prof. Dr. Herbert Genzel erhielt 2005 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Honorarprofessor an der Fakultät für Informatik

Prof. Dr. Gerd Hirzinger erhielt 2004 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Wassergüte- und Abfallwirtschaft (Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt)

Prof. Dr. Dr.-Ing. Peter Wilderer erhielt 2004 das Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Professorin für das Fachgebiet Proteomik (Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt)

Prof. Dr. Angelika Görg erhielt 2003 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Herrmann Wagner erhielt 2003 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinaria für Mathematische Statistik (Fakultät für Mathematik)

Prof. Dr. Claudia Klüppelberg erhielt 2001 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Ingenieuranwendungen in der Informatik und numerische Programmierung (Fakultät für Informatik)

Prof. Dr. Christoph Zenger erhielt 2001 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Entwurfsautomatisierung (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik)

Prof. Dr.-Ing. Kurt Antreich erhielt 2000 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Mechanik (Fakultät für Maschinenwesen)

Prof. Dr.-Ing. Friedrich Pfeiffer erhielt 2000 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Honorarprofessor der Fakultät für Informatik

Prof. Dr. Hans-Herrmann Braess erhielt 1999 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Mitarbeiter am Institut für Informatik

Hans Kuss erhielt 1999 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

ehemaliger Ordinarius für Flugantriebe (Fakultät für Maschinenwesen)

Prof. Dr.-Ing. Günter Kappler erhielt 1998 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Anorganische Chemie (Fakultät für Chemie)

Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann erhielt 1997 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Software & Systems Engineering (Fakultät für Informatik)

Prof. Dr. Manfred Broy erhielt 1996 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

seit 1996 Extraordinarius für Technik in Pflanzenbau und Landschaftspflege

Prof. Dr. Hermann Auernhammer erhielt 1995 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Röntgendiagnostik (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Paul Gerhardt erhielt 1995 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Baumechanik (Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt)

Prof. Dr.-Ing. Harry Grundmann erhielt 1995 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Extraordinaria für Physikalische Chemie (Fakultät für Chemie)

Prof. Dr. Maria-Elisabeth Michel-Beyerle erhielt 1995 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Honorarprofessor der Fakultät für Maschinenwesen

Prof. Dr.-Ing. Joachim Milberg erhielt 1994 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Ordinarius für Chirurgie (Fakultät für Medizin)

Prof. Dr. Jörg Rüdiger Siewert erhielt 1994 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

In Klammern: Jahr der Auszeichnung
* = zum Zeitpunkt der Auszeichnung nicht an der TUM
Stand der Angaben: Zeitpunkt der Auszeichnung