TUM – Technische Universität München Menü

Deutscher Zukunftspreis

Den Deutschen Zukunftspreis vergibt der Bundespräsident jährlich für eine herausragende Innovation aus Technik, IT, Ingenieur- oder Naturwissenschaften. Der Preis soll der Öffentlichkeit bewusst machen, welche wissenschaftlichen und technischen Innovationspotenziale in Deutschland bestehen, und dass durch diese neue Arbeitsplätze entstehen können. Die Auszeichnung wird seit 1997 vergeben und ist mit 250.000 Euro dotiert.

Folgende Angehörige der Technischen Universität München (TUM) erhielten den Deutschen Zukunftspreis:

Sami Haddadin (2017) *

seit 2018 Ordinarius für Robotik und Systemintelligenz (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik/Fakultät für Informatik)

Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin erhielt 2017 mit seinem Team den Deutschen Zukunftspreis für sein Projekt „Mittelpunkt Mensch – Roboterassistenten für eine leichtere Zukunft“.

In Klammern: Jahr der Auszeichnung
* = zum Zeitpunkt der Auszeichnung nicht an der TUM