TUM – TUM – Menü
Xiaoxiang Zhu
Prof. Xiaoxiang Zhu (Jahrgang 1984) wurde 2016 Mitglied im Jungen Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.Bild: Uli Benz/TUM

Junges Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften (BAdW) fördert mit ihrem Jungen Kolleg seit 2010 exzellenten Nachwuchs aus allen wissenschaftlichen Disziplinen. Die Kollegiatinnen und Kollegiaten erhalten ein Stipendium (12.000 Euro jährlich) und tauschen sich über Fächergrenzen hinweg mit anderen Mitgliedern des Kollegs aus.

Ein entscheidendes Kriterium für die Aufnahme ist eine kreative und zukunftsweisende Forschungsidee. Bewerberinnen und Bewerber sollen nicht älter als 34 Jahre sein und ihren Wohn- und Arbeitssitz in Bayern haben. Die Dauer der Mitgliedschaft beträgt grundsätzlich drei Jahre, kann jedoch um bis zu drei Jahre verlängert werden.

Folgende Mitglieder der Technischen Universität München (TUM) wurden ins Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen:

Eva Maria Huber (2017)

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Biochemie (Fakultät für Chemie)

Dr. Eva Maria Huber wurde 2017 mit ihrem Forschungsvorhaben „Struktur, Regulation und Hemmung der zentralen intrazellulären Proteinabbau-Maschinerie“ in das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

Kai Müller (2017)

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Walter Schottky Institut

Dr. Kai Müller wurde 2017 mit seinem Forschungsvorhaben „Integrated Quantum Photonic Circuits“ in das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

Xiaoxiang Zhu (2016)

Juniorprofessorin für Signalverarbeitung in der Erdbeobachtung (Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt)

Prof. Dr.-Ing. Xiaoxiang Zhu wurde 2016 mit ihrem Forschungsvorhaben „Modern Signal Processing Methods for the Next Generation of Earth Observation Satellite Missions“ in das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

Jutta Wollersheim (2014)

Habilitandin am Lehrstuhl für Strategie und Organisation (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften)

Dr. Jutta Wollersheim wurde 2014 mit ihrem Forschungsvorhaben „Emotionen in Organisationen“ in das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

Konrad Tiefenbacher (2014)

Juniorprofessor für Organische Chemie (Fakultät für Chemie)

Dr. Konrad Tiefenbacher wurde 2014 mit seinem Forschungsvorhaben „Enzymähnliche Katalyse: Erforschung und Anwendung in der chemischen Synthese“ in das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

Kilian Eyerich (2012)

Assistenzarzt in der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie (Klinikum rechts der Isar)

Dr. Kilian Eyerich wurde 2012 mit seinem Forschungsvorhaben „Schuppenflechte und Neurodermitis: gestörten Signalwegen auf der Spur“ in das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

Alexandra Kirsch (2012)

Nachwuchsgruppenleiterin im Exzellenzcluster Cognition for Technical Systems (CoTeSys) und Carl von Linde Junior Fellow am Institute for Advanced Study (TUM-IAS)

Dr. Alexandra Kirsch wurde 2012 mit ihrem Forschungsvorhaben „Human-Centered Artificial Intelligence“ in das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

Jürgen Geist (2010)

Juniorprofessor für Funktionelle Aquatische Ökologie und Fischbiologie (Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt)

Prof. Dr. Jürgen Geist wurde 2010 mit seinem Forschungsvorhaben „Molekulare aquatische Ökologie“ in das Junge Kolleg der Bayerischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

In Klammern: Zeitpunkt der Auszeichnung
Stand der Angaben: Zeitpunkt der Aufnahme ins Junge Kolleg

Kontakt Präsidialstab

Dr. rer. nat. Benedikt Lickleder
Technische Universität München
Arcisstraße 21
80333 München

Tel. +49 89 289 25205
Fax +49 89 289 23399
lickleder@zv.tum.de

Kontakt Präsidialstab

Dr. rer. nat. Benedikt Lickleder
Technische Universität München
Arcisstraße 21
80333 München

Tel. +49 89 289 25205
Fax +49 89 289 23399
lickleder@zv.tum.de