TUM – TUM – Menü

Max Jakob Memorial Award

Mit dem Max Jakob Memorial Award werden seit 1961 jedes Jahr außergewöhnliche Leistungen internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Wärmeübertragung ausgezeichnet. Den Preis vergeben die American Society of Mechanical Engineers (ASME) und das American Institute of Chemical Engineers (AIChE).

Die Auszeichnung ist dem deutschen Forscher Max Jakob (1879–1955) gewidmet, einem Pionier der Wärmeübertragung. Jakob studierte an der Technischen Hochschule München, der Vorgängerin der Technischen Universität München (TUM). Hier erhielt er 1903 sein Diplom als technischer Physiker und promovierte 1905 in der Maschineningenieur-Abteilung.

Folgende Angehörige der TUM wurden mit dem Max Jakob Memorial Award ausgezeichnet:

Franz Mayinger (1991)

Ordinarius für Thermodynamik (Fakultät für Maschinenwesen)

Prof. Dr.-Ing Franz Mayinger erhielt 1991 den Max Jakob Memorial Award.

Ulrich Grigull (1973)

Ordinarius für Thermodynamik (Fakultät für Maschinenwesen
 und Elektrotechnik)

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Grigull (1912–2003) erhielt 1973 den Max Jakob Memorial Award.

Ernst Schmidt (1964)

emeritierter Ordinarius für Thermodynamik (Fakultät für Maschinenwesen
 und Elektrotechnik)

Prof. Dr.-Ing. Ernst Schmidt (1892–1975) erhielt 1964 den Max Jakob Memorial Award.

In Klammern: Jahr der Auszeichnung

Stand der Angaben: Zeitpunkt der Auszeichnung

Kontakt Präsidialstab

Dr. rer. nat. Benedikt Lickleder
Technische Universität München
Arcisstraße 21
80333 München

Tel. +49 89 289 25205
Fax +49 89 289 23399
lickleder@zv.tum.de

Kontakt Präsidialstab

Dr. rer. nat. Benedikt Lickleder
Technische Universität München
Arcisstraße 21
80333 München

Tel. +49 89 289 25205
Fax +49 89 289 23399
lickleder@zv.tum.de