TUM – TUM – Menü

Die TUM in Rankings

Die Technische Universität München (TUM) belegt bei nationalen und internationalen Hoch­schul­ran­kings re­gel­mä­ßig die vor­deren Plät­ze. Ob "Shanghai Ranking", das "QS World University Ranking", die Beurteilung des CHE (Centrums für Hochschulentwicklung) oder das Ranking des Ma­ga­zins „Times Higher Education (THE)“: Die Studienfächer und Forschungseinrichtungen sind sehr be­liebt und bieten eine weltweit anerkannte Qualität und Kompetenz.

  • Shanghai-Ranking: TU München beste deutsche Uni

    Weltranking platziert TUM unter die Top-50

    Ein TUM-Forscher träufelt mit einer Pipette eine Flüssigkeit in ein Reagenzglas

    Um weitere neun Plätze emporgestiegen auf den besten deutschen Platz ist die Technische Universität München (TUM) im weltweiten Universitätsranking der Shanghai Jiao Tong University („Academic Ranking of World Universities“ ARWU). Damit festigt die TUM ihre Position unter den Spitzenuniversitäten der Welt und schafft es als einzige deutsche Universität in die Top-50. Im Fächerranking sind die TUM-Chemie und –Informatik deutschlandweit führend, in den Forschungsfeldern schafften es die TUM-Ingenieurwissenschaften als einzige deutsche unter die Top-100 weltweit.

  • Neues CHE-Hochschulranking

    Beste Studienbedingungen in TUM-BWL

    BWL-Studierende auf dem Flur der TUM

    Die Technische Universität München (TUM) erhält im Fach Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre (TUM-BWL) Spitzennoten beim neuen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). Betont werden die hervorragenden Studienbedingungen und die Internationalisierung. Die TUM gehört damit bei der Betriebswirtschaftslehre zu den am besten bewerteten deutschen Hochschulen. 

  • CHE Excellence Ranking 2010

    Biologie, Chemie und Physik an der TUM europaweit herausragend

    Eine Pipette, kurz bevor sie in eine Flüssigkeit getaucht wird

    Die Fachbereiche Biologie, Chemie und Physik der Technischen Universität München (TUM) sind im heute veröffentlichten CHE ExcellenceRanking 2010 erneut in die „Excellence Group“ eingestuft worden. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) bewertet mit diesem Ranking die Forschungsstärke und die internationale Orientierung einzelner Fächer europäischer Hochschulen. Es soll Master- und Promotionsstudierende bei der Wahl ihrer Universität unterstützen.

  • Shanghai-Ranking 2010: TU München behauptet Spitzenplatz

    Münchener Universitäten vorne - TUM beste deutsche Universität in Natur-, Ingenieur- und Lebenswissenschaften

    Chemische Formeln

    Erneut zeigt die Technische Universität München (TUM) ihre Spitzenstellung unter den weltweit besten Universitäten. Im Shanghai-Ranking 2010 („Academic Ranking of World Universities“) ist die TUM in den Natur- und Lebenswissenschaften führend unter den deutschen Universitäten, in den Ingenieurwissenschaften sogar die einzige deutsche Top-100-Universität. In der Gesamtwertung belegt die TUM Platz 56 und ist damit mit Abstand die beste Technische Universität Deutschlands. Unter allen deutschen Universitäten liegt sie praktisch gleichauf mit der Ludwig-Maximilians-Universität München (Platz 52) und der Universität Heidelberg (Platz 63). Bonn (93) und Göttingen (93) sind ebenfalls bei den Top 100. 

  • Handelsblatt-Ranking BWL 2009

    Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TUM unter den Top 10 der forschungsstärksten Fakultäten in Deutschland

    Neues Gebäude der Wirtschaftswissenschaften der TUM

    Erstmals hat das Handelsblatt das Thurgauer Wirtschaftsinstitut (TWI) an der Universität Konstanz beauftragt, die Forschungsleistung von rund 2.100 Betriebswirten der Universitäten in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz zu analysieren. Basis des Rankings sind Aufsätze in 761 internationalen Fachzeitschriften. Jede Zeitschrift erhielt dabei einen Gewichtungsfaktor, um Unterschiede in Qualität und Renommee der Publikation Rechnung zu tragen. Zur Erstellung des Gesamtrankings wurden die Publikationspunkte aller Betriebswirte einer Universität seit dem Jahr 2000 summiert. 

  • CHE-Ranking 2009: TU München in der Forschung spitze

    Herrmann: „Studentenzuwachs hat uns vorübergehende Kapazitätsengpässe in der Ausbildung beschert.“

    Voller Hörsaal mit Studierenden

    Die Technische Universität München (TUM) ist und bleibt die führende Forschungsuniversität Deutschlands. Dies unterstreicht erneut das neueste CHE-Hochschulranking 2009, welches das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) gemeinsam mit der ZEIT heute veröffentlicht. Die TUM überzeugte dabei abermals mit einer hohen Forschungsreputation in den Fächern Medizin, Mathematik, Informatik sowie den Naturwissenschaften Chemie und Physik. 

  • Shanghai Ranking 2008

    Spitzenplatz für TU München

    Luftaufnahme des TUM-Campus Garching

    Gold, Silber und Bronze bleiben 2008 in amerikanischer Hand. Dies gilt zumindest für das aktuelle Hochschulranking der Shanghai Jiao Tong Universität, für das sich die besten Universitäten der Welt qualifizieren. Harvard, Stanford und Berkeley verteidigen ihre Spitzenplätze der Vorjahre. Europäische Sieger sind Oxford und Cambridge. Die beiden Münchner Eliteuniversitäten führen souverän das deutsche Feld an. Dabei haben nur sechs Hochschulen in Deutschland überhaupt die Weltklasse der Top 100. Neben Technischer Universität München (TUM) und Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), die nur einen Platz auseinander liegen, sind das mit deutlichem Abstand die Universitäten in Heidelberg, Göttingen, Freiburg und Bonn. 

  • << Erste < zurück 3 4 5 6 7 vor > Letzte >>

Kontakt

Technische Universität München
Arcisstr. 21
80333 München
Tel. +49 89 289 01

TUMonline: Kontakte suchen