TUM – TUM – Menü
Illustration des Labor- und Hörsaalgebäudes für Nachhaltige Chemie am Campus Straubing.
Illustration des Labor- und Hörsaalgebäudes für Nachhaltige Chemie am Campus Straubing.Bild: Schuster Pechtold Schmidt Architekten GmbH

Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit

Der Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit wird ein neues integratives Forschungs­zentrum der Technischen Universität München. Das hat der Bayerische Landtag per Errichtungs­gesetz am 19. Juli 2017 beschlossen. Alleinstellungsmerkmal des neuen Zentrums: Forschung und Lehre konzentrieren sich auf nachwachsende Rohstoffe, Biotechnologie und Bioökonomie. Hierzu werden fakultäts­­übergreifende Studien­­gänge eingerichtet, die es bundesweit nur an der TUM in Straubing gibt.

Vollständig integriert in die Universität

Durch einstimmigen Beschluss des Bayerischen Landtages vom 19. Juli 2017 wird der Campus Straubing ab 1. Oktober 2017 voll in die Technische Universität München integriert und als integratives Forschungs­zentrum (Integrative Research Center, kurz „IRC“) verfasst. Diese Zentren widmen sich fakultätsübergreifend strategisch wichtigen Schwerpunkt­themen und besitzen Promotionsrecht. Kooperations­partner der TUM in Straubing wird weiterhin die Hochschule Weihenstephan-­Triesdorf sein, indem sie sich am Studienbetrieb beteiligt.

Studiengänge

Insgesamt sind zehn neue Studiengänge geplant. Zum Wintersemester 2017/18 starten drei davon:

Zum Wintersemester 2018/19 kommen ein Bachelor- und ein Masterstudiengang in Bioökonomie hinzu. Der Bachelorstudiengang ist der erste seiner Art in Deutschland.

Die bestehenden Studiengänge Bachelor Nachwachsende Rohstoffe und Master Nachwachsende Rohstoffe können weiterhin studiert werden.

Neue Professuren

Schrittweise werden 30 Professuren am vierten Standort der TUM angesiedelt. Die bisherige Fokussierung auf nachwachsende Rohstoffe wird um Biotechnologie und Bioökonomie erweitert. Neu berufen werden zunächst:

  • 6 wirtschaftswissenschaftliche Professuren mit Fokus auf Bioökonomie
  • 3 Professuren für Mikrobiologie, Bioverfahrenstechnik sowie Organische Chemie / Mikroreaktions­technologie

Derzeit laufen die Berufungsverfahren.

Alle aktuell ausgeschriebenen Professuren der TUM

Neues Gebäude

Im Zuge der Campuserweiterung entsteht derzeit ein neues Labor- und Hörsaalgebäude für Nachhaltige Chemie, das auf 8.000 Quadrat­metern Nutzfläche Platz bietet für Forschungs­laboratorien, Büros, Seminar- und Arbeitsräume sowie einen teilbaren Hörsaal.

Kontakt

Dr. Ulrich Marsch
Sprecher des Präsidenten
Tel. 089 289 22779
marsch@zv.tum.de

Corporate Communications Center

Kontakt

Dr. Ulrich Marsch
Sprecher des Präsidenten
Tel. 089 289 22779
marsch@zv.tum.de

Corporate Communications Center