TUM – Technische Universität München Menü

Schwerpunktprogramme (SPP)

Hier finden Sie eine Übersicht der DFG-Schwerpunktprogramme mit Sprecherschaft an der Technischen Universität München.

Was sind Schwerpunktprogramme?

  • Schwerpunktprogramme (SPP) sind in der Regel auf die Dauer von sechs Jahren angelegte koordinierte Programme an einer Hochschule, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert werden.
  • Schwerpunktprogramme sollen spürbare Impulse zur Weiterentwicklung der Wissenschaft durch die koordinierte, ortsverteilte Förderung wichtiger neuer Themen geben.
  • Projekte zeichnen sich durch eine hohe Originalität und Qualität in Thematik und/oder Methodik aus und etablieren neue Arbeitsrichtungen („emerging fields“).
  • Dabei fördern sie insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs und ermöglichen die Kooperation über Fächer, Institute, Fachbereiche und Fakultäten hinweg.
  • Wissenschaftliche Beziehungen von Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen werden durch diese Kooperationen vertieft.

Weitere Informationen zu Schwerpunktprogrammen auf der Webseite der DFG

Schwerpunktprogramme mit Sprecherschaft

SPP 2137 „Skyrmionics: Topologische Spin-Phänomene im Realraum für Anwendungen“

Sprecher:Professor Dr. Christian Pfleiderer (Fakultät Physik, Lehrstuhl Topologie korrelierter Systeme)
Förderung: ab 2018

SPP 2013 „Gezielte Nutzung umformtechnisch induzierter Eigenspannungen in metallischen Bauteilen“

Sprecher:Prof. Dr.-Ing. Wolfram Volk, (Fakultät Maschinenwesen, Lehrstuhl für Umformtechnik und Gießereiwesen)
Förderung: ab 2017

Projektbeschreibung des SPP 2013 auf der Webseite der DFG

SPP 1928 „Koordinationsnetzwerke als Bausteine für Funktionssysteme“ (COORNETs)

Sprecher: Professor Dr. Roland A. Fischer (Fakultät für Chemie, Lehrstuhl für Anorganische und Metallorganische Chemie)
Förderung: seit 2016
Webseite: http://www.coornets.tum.de

Projektbeschreibung des SPP 1928 auf der Webseite der DFG

SPP 1914 „Cyber-Physical Networking“ (CPN)

Sprecher:Professor Dr.-Ing. Sandra Hirche (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Lehrstuhl für Informationstechnische Regelung)
Förderung: seit 2016
Webseite: http://www.cpn.itr.ei.tum.de/home/ (Seite nur auf Englisch verfügbar)

Projektbeschreibung des SPP 1914 auf der Webseite der DFG

SPP 1839 „Tailored Disorder – A science- and engineering-based approach to design materials for advanced photonic applications“

Sprecher:Professor Dr. Cordt Zollfrank (Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt, Fachgebiet Biogene Polymere)
Förderung: seit 2015
Webseite:http://www.spp1839.tum.de/ (nur auf Englisch verfügbar)

Projektbeschreibung des SPP 1839 auf der Webseite der DFG

SPP 1656 „Intestinale Mikrobiota - Ein mikrobielles Ökosystem an der Grenze zwischen Immunhomöostase und Entzündung“

Sprecher:Professor Dr. Dirk Haller (Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt, Lehrstuhl für Ernährung und Immunologie)
Förderung: 2013–2016
Webseite:http://www.intestinal-microbiota.de/ (Seite nur auf Englisch verfügbar)

Projektbeschreibung des SPP 1656 auf der Webseite der DFG

SPP 1648 „Software für Exascale Computing“

Sprecher:Professor Dr. Hans-Joachim Bungartz (Lehrstuhl Informatik mit Schwerpunkt Wissenschaftliches Rechnen, Fakultät für Informatik), Professor Dr. Wolfgang E. Nagel (Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH), Technische Universität Dresden)
Förderung: seit 2012
Webseite:http://www.sppexa.de/ (Seite nur auf Englisch verfügbar)

Projektbeschreibung des SPP 1648 auf der Webseite der DFG

SPP 1551 „Ressourceneffiziente Konstruktionselemente“