Aktuelles

Aktuelle Meldungen vom Campus oder neue Forschungsergebnisse: alles, was die Menschen an der Technischen Universität München (TUM) bewegt.

Zeitschriften

TUMcampus • Faszination Forschung • KontakTUM

Fahne der TUM

Shanghai-Ranking, THE, CHE und weitere Rankings

Facebook-Logo

Facebook, Twitter,
YouTube & Instagram

Wissenschaftlerin an einer Tafel mit Formeln

Studierende, Fakultäten, Personal, Budget und mehr

Aktuelle Meldungen

  • ERC Advanced Grants: Projekte aus Informatik, Medizin und Physik erfolgreich

    EU-Förderung für wegweisende Projekte

    GERDA-Detektor in Gran Sasso

    Testmethoden für die Computer der Zukunft, neue Einblicke in die Entstehung des Herzens, die Eigenschaften von Quantenmaterialien und eine noch nie nachgewiesene Form des Zerfalls von Atomkernen: Mit diesen Themen beschäftigen sich vier Projekte an der Technischen Universität München (TUM), die künftig mit hochdotierten Advanced Grants des Europäischen Forschungsrats (ERC) gefördert werden.

  • Elektro- und Informationstechnik der TUM wird nach Garching verlagert

    Neubau für eine Hightech-Fakultät

    Spatenstich für den Neubau der Fakultät. Von links: TUM-Kanzler Albert Berger, Dr. Dietmar Gruchmann,  Bürgermeister der Stadt Garching, TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann, Wissenschaftsministerin Prof. Marion Kiechle,  Architekt Prof. Gunter Henn, Dr. Georg Freiherr von Waldenfels,  TUM Kuratoriumsvorsitzender und Dekan Prof. Wolfgang Utschick.

    Rechtzeitig zum 150. Gründungsjubiläum der Technischen Universität München (TUM) startet der Neubaukomplex ihrer Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Die Gesamtmaßnahme umfasst staatliche Investitionen von 520 Millionen Euro und ist damit das größte Bauvorhaben in der Geschichte der TUM. Der erste Spatenstich erfolgte am 18. April 2018.

  • Neuer Veranstaltungssaal im „Thiersch-Turm“

    Tschira-Forum eröffnet

    Der Thiersch-Turm, ein markanter Punkt in der Münchner Silhouette. (Bild: A. Heddergott / TUM)

    Seit der Fertigstellung im Jahre 1916 ist der „Thiersch-Turm“, oder Uhrenturm, das Wahrzeichen der heutigen Technischen Universität München (TUM). Für Präsident Wolfgang A. Herrmann repräsentiert er die „Seele der Universität“. Anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums hat die TUM das Baudenkmal an der Gabelsbergerstraße mit großzügiger Unterstützung der Klaus Tschira Stiftung restauriert und umgestaltet. Heute wurde das Tschira-Forum, ein repräsentativer Veranstaltungssaal im 4. Obergeschoss, feierlich eröffnet. 

  • BR: TV-Doku zu 150 Jahren TUM

    Dokumentarfilm über die Technische Universität München

    Die TUM zwischen Tradition und Moderne: Das alljährliche Maibaumaufstellen zählt zu einem der traditionelleren Rituale im studentischen Alltag. (Foto: BR)

    Der Dokumentarfilm „150 Jahre TUM” zeichnet die Historie der TU München nach von ihren Anfängen 1868 bis in die heutige Zeit hinein. Mit Interviews, historischen Filmsequenzen und Fotos sowie modernen Animationen wird deutlich, welchen Einfluss die Forschung der TUM auf den Alltag eines jeden hat und welche Erfindungen aus ihr hervorgingen. Genauso betrachten die Redakteure Gunnar Mergner und Doris Tromballa die schwierigen Jahre während der NS-Zeit oder während Phasen des Stillstandes und so entsteht ein umfassendes Bild von 150 Jahren TU München – gestern und heute.

  • Bundespräsident und Ministerpräsident beim Festakt zum 150. Gründungsjubiläum der TUM

    Innovation seit 1868 – die TUM feiert Jubiläum

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier betonte beim Jubiläumsfestakt die gesellschaftliche Verantwortung der Wissenschaft. (Bild: A. Heddergott / TUM)

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei der Jubiläumsfeier der Technischen Universität München (TUM) dazu aufgerufen, mit Mut die Zukunft zu gestalten. Die TUM könne dabei mit ihrer „Lust auf Zukunft“ ein Vorbild sein, sagte Steinmeier heute am 150. Jahrestag der Gründung vor 1200 Festgästen in der Münchner Residenz. Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder unterstrich die Bedeutung der TUM für den Forschungs- und Wirtschaftsstandort Bayern. Der Festakt wurde live vom Bayerischen Fernsehen übertragen.

  • Ausstellung und Bücher zur Geschichte der TUM

    Die TUM in Zeitlupe

    Die Installation in der Immatrikulationshalle zeigt 15 Dekaden TUM.

    Welche Erfindungen und Entdeckungen haben seit 1868 die Welt verändert? Welche bedeutenden Persönlichkeiten haben in 150 Jahren an der TUM geforscht und gelehrt? Wie hat sich die Universität an ihren verschiedenen Standorten verändert? Dies zeigen die Ausstellung „Zeitlupe – 150 Jahre Technische Universität München“ und fünf neue Bücher. Die Ausstellung ist ab 13. April bis zum Jahresende im Münchner Hauptgebäude geöffnet.

  • << Erste < zurück 1 2 3 4 5 vor > Letzte >>

Kontakt

Corporate Communications Center
Tel. +49 89 289 22778
presse@tum.de

Alle Ansprechpersonen