Ausstellung und Bücher zur Geschichte der TUM

Die TUM in Zeitlupe

Die Installation in der Immatrikulationshalle zeigt 15 Dekaden TUM.
Die Installation in der Immatrikulationshalle zeigt 15 Dekaden TUM. (Illustration: Andreas Wolter / TUM)

TUM im Jubiläumsjahr, Termin

Welche Erfindungen und Entdeckungen haben seit 1868 die Welt verändert? Welche bedeutenden Persönlichkeiten haben in 150 Jahren an der TUM geforscht und gelehrt? Wie hat sich die Universität an ihren verschiedenen Standorten verändert? Dies zeigen die Ausstellung „Zeitlupe – 150 Jahre Technische Universität München“ und fünf neue Bücher. Die Ausstellung ist ab 13. April bis zum Jahresende im Münchner Hauptgebäude geöffnet.

Die Ausstellung zum Jubiläum wurde vom TUM.Archiv unter der Leitung von Prof. Peter Brenner erstellt. Mitarbeiter des Lehrstuhls für Architekturinformatik haben eigens eine neue Präsentationstechnik entwickelt.

Öffnungszeiten:
13. April - 30. Dezember 2018, werktags von 8 - 21 Uhr (außer 6. Juli - 31. August)
Hauptgebäude, Immatrikulationshalle
Arcisstraße 21, 80333 München

Geniale Entdecker und Erfinder

Auch fünf neue Bücher, die im Verlag TUM.University Press erscheinen, veranschaulichen die Historie der TUM:

  • Brigitte Röthlein: Pioniere gestalten die Welt der Technik – 150 Jahre Forschung an der Technischen Universität München, Verlag TUM.University Press 2018
  • Martin Pabst: Köpfe der TUM – Geniale Entdecker und Erfinder aus der Technischen Universität München, Verlag TUM.University Press 2018
  • Martin Pabst: Alumni der TUM – Prägende Gestalter aus der Technischen Universität München, Verlag TUM.University Press 2018 (voraussichtlich ab Mai)
  • Technische Universität München, NS-Dokumentationszentrum München (Hrsg.): Die Technische Hochschule München im Nationalsozialismus, Verlag TUM.University Press 2018 (ab 18. Mai)
  • Wolfgang A. Herrmann (Hrsg.), Irene Meissner (Bearbeitung): Bauten + Kunst. Technische Universität München 1868–2018, Verlag TUM.University Press 2018

Mehr Informationen: