TUM – Technische Universität München Menü
Rutschen auf der Parabelrutsche, eine der Attraktionen des Tags der offenen Tür auf dem Campus Garching.
Diese Parabel macht Spaß. Am Tag der offenen Tür auf dem Campus Garching gibt es aber noch viel mehr zu entdecken! Foto: a. Heddergott / TUM
  • Termin

Tag der offenen Tür auf dem Forschungscampus GarchingEntdeckungsreise in die Welt der Wissenschaft

Der Garchinger Wissenschaftscampus, eines der größten Zentren für Forschung und Lehre in Deutschland, lädt am Samstag, 27. Oktober 2012 zum „Tag der offenen Tür“ ein. Fast 30 Forschungsinstitute und -einrichtungen öffnen ihre Türen von 11 bis 18 Uhr und geben mit Experimenten, Führungen und Vorträgen Einblick in die Welt der Wissenschaft.

Von 11 bis 18 Uhr öffnen am 27. Oktober die Einrichtungen des Forschungscampus Garching Besuchern ihre Türen. Spannende Exkursionen und Vorträge zeigen den aktuellen Stand der Wissenschaft. Mitmach-Experimente laden dazu ein, selbst einmal Forscher zu spielen. Die riesige Themenpalette reicht dabei von den kleinsten Strukturen der Nanotechnologie bis hin zu den größten Objekten des Universums, die der Exzellenzcluster Universe untersucht.

Direkt neben dem Walther-Meißner-Institut, wo Wissenschaftler mit Temperaturen nahe am absoluten Nullpunkt experimentieren, lässt der Lehrstuhl für Umformtechnik und Gießereiwesen Metalle schmelzen. Auf der anderen Seite des Campus zeigen Forscher, wie Mathematik dabei hilft, ein zerstörtes Fresko zu restaurieren und wie unser Körper von innen aussieht. Und als Ausgleich zum „Gehirnjogging“ können sich sportliche Gäste zwischendurch beim Wettrutschen auf den Parabelbögen messen.

Nur am Tag der offenen Tür ist es für Besucher möglich, Forschungseinrichtungen wie den Höchstleistungsrechner des Leibniz-Rechenzentrums, die Neutronenquelle FRM II, den Teilchenbeschleuniger des Maier-Leibnitz-Laboratoriums, den Windkanal und die Flug- und Fahrsimulatoren auch einmal von innen zu sehen. Besonders für Kinder geeignete Angebote sind im Programmheft gekennzeichnet!

Neu dabei sind in diesem Jahr das Ausbildungszentrum der Metall-Innung München-Freising-Erding, das Ingeborg Ortner-Kinderhaus, Lex-Photonics und die Fraunhofer Projektgruppe Elektrochemische Energiespeicher. Eine besondere Attraktion bietet der Europäische Wettbewerb der Weltraum-Aufzüge auf dem Vorplatz der Fakultät Maschinenwesen.

So kommen Sie hin: Von München aus erreichen Sie den Forschungscampus am besten mit der U 6 (Endhaltestelle: Garching Forschungszentrum – zum Beginn des Tags der offenen Tür hat die MVG eigens einen 10-Minuten-Takt eingerichtet: ab Marienplatz 10.20 – 11.20 Uhr). Mit dem Auto erreichen Sie den Forschungscampus über die A 9, Ausfahrt Garching-Nord. Parkplätze befinden sich zwischen der B 11 und dem Forschungsgelände.

Kulinarisches: Auf dem Campus versorgen Sie die Cafeteria der Mensa, die Cafeterien in den Fakultäten, die Imbiss-Angebote vor dem IMETUM, Crazy Bean im IAS Gebäude und C2, die CampusCneipe.

Corporate Communications Center

Technische Universität München