TUM – Technische Universität München Menü
Prof. Simon Hegelich
Prof. Simon Hegelich, Politikwissenschaftler und Bot-Jäger. (Bild: TUM)
  • TUM in den Medien

Prof. Simon Hegelich enttarnt Social Bots an der Hochschule für Politik

Wie Software-Roboter die Politik beeinflussen

Auch im US-Wahlkampf sind sie unterwegs: Softwareroboter, kurz Bots, die in sozialen Netzwerken massenhaft Botschaften platzieren – ohne dass sie von realen Nutzern zu unterscheiden sind. So wollen die Macher der Bots die politische Stimmung beeinflussen. Prof. Simon Hegelich, Hochschule für Politik an der TUM, spürt Social Bots auf und untersucht ihre Wirkung. Mehrere TV-, Radio- und Onlinemedien zeigen seine Forschung.

Sie tarnen sich mit attraktiven Profilbildern, posten und twittern alltägliche Dinge, kommentieren Musik und Sport. So erwecken Social Bots den Eindruck, dass eine reale Person kommuniziert. Zwischendurch platzieren sie politische Propaganda.

Wenn ganze Netze von Bots aktiv sind, können sie Trends in den sozialen Netzwerken manipulieren und Stimmungen beeinflussen. Damit haben sie großes Potenzial, Einfluss auf die politische Willensbildung und konkrete Wahlentscheidungen zu nehmen.

Simon Hegelich, Professor für Political Data Science, hat bereits mehrere Social-Bot-Netze enttarnt, die politisch Einfluss nehmen wollen, zum Beispiel im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine. Er sieht Gefahren für die Demokratie.

TV-Bericht:

3sat, „Kulturzeit“: „Automatisierter Hass – Wie Social Bots die Demokratie gefährden“, 27.6.2016 (6:41 Min.)

Radio-Bericht:

BR, „Puls Spezial“: „Bot’s going on – Wie künstliche Intelligenz alles verändert“, 4.7.2016 (51:39 Min.)

Interview:

Wirtschaftswoche: „Schrott im Netz – Wie Social Bots das Internet gefährden“, 19.7.2016

Die Verfügbarkeit der Inhalte ist unter Umständen zeitlich begrenzt.

Mehr Informationen:

Corporate Communications Center

Technische Universität München Klaus Becker
klaus.becker(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Professor Sami Haddadin mit einem Roboter

Rang sechs weltweit bei Forschung zu Künstlicher Intelligenz

Welche Universitäten sind führend in der Erforschung Künstlicher Intelligenz? Das britische Magazin „Times Higher Education (THE)“ hat erstmals untersucht, wie oft die Studien der einzelnen Universitäten zitiert werden, wie...

Wand aus zahlreichen Bildschrimen

Manipulierte Gesichter im Fake-Video

Welchen Bildern und Videos kann man noch trauen? Bei der Wissenschaftsmatinee des TUM Institute for Advanced Study am 6. Mai zeigt Prof. Matthias Nießner, wie Mimik und Bewegungen von Gesichtern nach Belieben manipuliert...

Kofi Annan ermutigt die Studierenden, politisch zu debattieren. (Bild: U. Benz / TUM)

Gerät die Demokratie in sozialen Medien in Gefahr?

Als UN-Generalsekretär hat Kofi Annan gegen zahlreiche Gefahren für Demokratien gekämpft. Bei der „TUM Speakers Series“ diskutierte der Friedensnobelpreisträger mit Studierenden über eine neue Herausforderung, die der...

Prof. Lisa Herzog

Wie viel Ungleichheit verträgt die Demokratie?

Wenige besitzen viel, Viele besitzen wenig – und die Kritik daran wächst. Doch ist Gleichheit in einer liberalen Gesellschaft überhaupt erstrebenswert? Lisa Herzog, Philosophin und Ökonomin, sieht durch große...

Prof. Simon Hegelich und Prof. Jürgen Pfeffer

Wissenschaftler beraten Bundestag zu Social Bots

Beeinflussen Social Bots, also Softwareroboter, die sich als reale Nutzer tarnen, in den sozialen Medien die politische Debatte? Um diese Frage ging es in einem öffentlichen Fachgespräch des Bundestagsausschusses für...

Prof. Jürgen Pfeffer

Das Social-Media-Super-Wahljahr

Europa startet in ein Super-Wahljahr mit den Wahlen zum Bundestag, zur französischen Präsidentschaft und zum niederländischen Parlament. Und nach den Erfahrungen in den USA wird aufgeregt diskutiert, welche Auswirkungen die...

Symbole für vernetzte Social-Media-Nutzer

Das polarisierte Netz

Zahlreiche Kommentare, Dutzende Likes: Viele Facebook-Beiträge, die sich gegen die Aufnahme geflüchteter Menschen in Deutschland richten, scheinen populärer zu sein als andere Meinungen. In einer Analyse für das ZDF zeigt...

Weißes Haus

„Trump wird nicht verschwinden, wenn er verliert“

Hillary Clinton gilt als Favoritin für die US-Präsidentschaftswahl. Doch selbst wenn Donald Trump verliert: Seine Kampagne und die starke Polarisierung im Wahlkampf werden langfristige Wirkung haben, sind die...

ein Teil des Fakultätsteams mit TUM-Präsident Herrmann und Abgeordneten des Landtags.

Das Technische ist politisch

Die Technische Universität München (TUM) hat eine politikwissenschaftliche Fakultät gegründet: Die TUM School of Governance wird die Politik in der technisierten Gesellschaft erforschen und lehren. Damit setzt die TUM einen...

Weißes Haus

Clinton vs. Trump: Wer hat das TV-Duell gewonnen?

Hillary Clinton und Donald Trump sind in der ersten TV-Debatte des Wahlkampfs um die US-Präsidentschaft gegeneinander angetreten. Welche Strategie haben sie verfolgt? Welche Wählergruppen wollten sie über das Fernsehen...

Social Bots können Meinungen im Netz beeinflussen.

Computerprogramme als Meinungsmacher

Social Bots sind Computerprogramme, die vorspiegeln, reale Personen zu sein. Diese Softwareroboter sind weit mehr als Fingerübungen für Programmierer: Wenn sie in großer Zahl aktiv sind, können sie Trends in den sozialen...

Weißes Haus

Wie stehen die Chancen von Hillary Clinton?

Hillary Clinton hat gestern Abend die Nominierung als US-Präsidentschaftskandidatin der Demokraten angenommen. Im Radiointerview mit dem BR analysiert der Politikwissenschaftler Prof. Tim Büthe Clintons Strategie, Probleme...

Die künftige Rektorin der HfP, Prof. Eugénia da Conceição-Heldt, mit TUM-Präsident Herrmann, der HfP-Beauftragten Keidel, HfP-Verwaltungsdirektorin Höfer-Weichselbaumer und den Mitgliedern des Reformbeirats.

Hochschule für Politik München startklar

Die Technische Universität München (TUM) hat sieben Persönlichkeiten auf die neuen Professuren für die Hochschule für Politik München (HfP) berufen. Zu ihnen gehört Prof. Eugénia da Conceição-Heldt, die vom Reformbeirat zum...

Das Thema Big Data ist einer der Forschungsschwerpunkte an der TU München.

"Daten sind eine Projektion der Realität"

Soziale Netzwerke, Bewegungsprofile, Sensoren: Überall werden Daten gesammelt. Aus der Datenflut lassen sich Trends und Auffälligkeiten ablesen. Doch die Interpretation dieser Informationen ist nicht einfach. Es müssen vor...