TUM – Technische Universität München Menü
Schwimmer Florian Vogel
Schwimmer Florian Vogel, einer von sieben Studierenden, deren Traum von Olympia in Erfüllung geht. (Bild: Maren Willkomm / TUM)
  • Campus

Sieben Studierende starten bei den Olympischen Spielen in Rio

Aus dem Hörsaal ins Olympiastadion

Sie studieren Medizintechnik, Bauingenieurwesen oder BWL. Daneben treiben sie Sport – und zwar so erfolgreich, dass sie nun bei den Olympischen Spielen starten, die morgen in Rio de Janeiro beginnen: Sieben Studierende der Technischen Universität München (TUM) – so viele wie noch nie – kämpfen im Judo, Radrennen, Reiten, Schwimmen, Segeln und im 800-Meter-Lauf um eine Medaille.

Judo

Judoka Tobias Englmaier studiert Maschinenwesen. Der 28-Jährige kämpft in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm. Er stammt aus Landsberg, sein Verein ist der TSV Großhadern. Er hat bereits 2012 an den Spielen in London teilgenommen. 2014 wurde Englmaier Deutscher Meister in der Erwachsenenklasse. Bei den Weltmeisterschaften 2013 und den Europameisterschaften 2014 gewann er jeweils die Bronzemedaille mit der Mannschaft. Die Vorkämpfe seiner Gewichtsklasse finden am 6. August statt.

Segeln

Ferdinand Gerz segelt in der 470er Klasse. Er ist 27 Jahre alt und studiert im Bachelor Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre (TUM-BWL). Auch er hat bereits vor vier Jahren bei Olympia in London teilgenommen. Dort erreichte er mit seinem Vorschoter den 13. Platz. 2015 wurde er Europameister, 2016 Siebter bei der WM. Die Vorkämpfe in Gerz’ Klasse starten am 10. August.

Leichtathletik

Leichtathletin Christina Hering (21) startet in Rio im 800-Meter-Lauf. An der TUM studiert sie im Bachelor Sportwissenschaft. Sie wurde 2014 und 2016 Deutsche Meisterin über 800 Meter, 2015 Vize-Meisterin. Bei der WM 2015 erreichte sie das Halbfinale. Die Vorläufe der Frauen über 800 Meter finden am 17. August statt.

Radrennen

Radrennfahrerin Claudia Lichtenberg hat gerade an der TUM ihren Bachelor in Medizintechnik gemacht. Sie startet im Straßenrennen der Frauen am 7. August. Die 30-Jährige hat ihre größten internationalen Erfolge bislang bei Etappenrennen erzielt. Sie gewann 2009 die Tour de l’Aude Cycliste Féminin und den Giro Donne als Mitglied des Cervélo-Lifeforce Cycling Teams sowie 2013 den Giro della Toscana Femminile als Mitglied einer US-amerikanischen Mannschaft. 2012 nahm sie in London an Olympia teil.

Schwimmen

Die beiden Schwimmer Florian VogelundPhilipp Wolf studieren an der TUM Bauingenieurwesen im Bachelor und trainieren bei der SG Stadtwerke München. Vogel (21) stammt aus Bayreuth und startet in Rio über 400 Meter Freistil (Vorlauf: 6. August) sowie in der 4 mal 200 Meter Freistil-Staffel (Vorlauf: 9. August). Wolf kommt aus Weiden in der Oberpfalz und wird während der Spiele in Rio 24 Jahre alt. Er ist für die 4 mal 100 Meter Freistil-Staffel der Herren (Vorlauf: 7. August) nominiert.

Reiten

Der Vielseitigkeitsreiter Ben Vogg startet in Rio für die Schweiz. Er studiert an der TUM im Bachelor Maschinenwesen. Er stammt vom Gut Weiherhof in Radolfzell am Bodensee und wird Anfang September 24 Jahre alt. Auch sein Bruder Felix geht als Reiter für die Schweiz an den Start. Beide gehören zu den erfolgreichsten Schweizer Vielseitigkeitsreitern. Der Wettbewerb in Rio besteht aus Dressur, Cross / Geländeprüfung sowie Springen und startet am 6. August.

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version dieser Meldung war von sechs Studierenden bei Olympia die Rede. Wir waren bei unserer Recherche zunächst leider nicht auf Ben Vogg gestoßen, weil er für die Schweiz startet. 

Corporate Communications Center

Technische Universität München Verena Meinecke / Klaus Becker
klaus.becker(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Laura Fürst

Silber für Laura Fürst und das deutsche Team

Beim paralympischen Rollstuhlbasketball-Turnier in Rio war auch eine Studentin der Technischen Universität München (TUM) dabei. Für Laura Fürst waren es die ersten Paralympics, die gleich mit einer Medaille gekrönt wurden....

TUM-Studentin Laura Fürst

Auf Medaillenjagd in Rio

Vom 7. bis zum 18. September messen sich Sportlerinnen und Sportler mit Behinderungen in Rio de Janeiro bei den Paralympics. Mit Laura Fürst ist auch eine Studentin der Technischen Universität München (TUM) dabei. Die...

Forscher der TU München haben ein biomechanisches Prüfgerät für Schuhe entwickelt.

Der perfekte Fußballschuh

Er bietet dem Fußballspieler Stabilität, optimiert die Kraftübertragung auch bei schwierigen Platzverhältnissen und sorgt für den perfekten Spin beim Ballkontakt: der Fußballschuh. Worauf es dabei wirklich ankommt, messen...

Zwei Goalball-Spieler versuchen einen gegnerischen Angriff abzuwehren (Foto: Ch. Weber / TUM)

Mit intelligenter Spielanalyse zum Erfolg

Am 26. Juni 2014 beginnt im finnischen Espoo die Weltmeisterschaft im Goalball, die am weitesten verbreitete Ballsportart für sehbehinderte Menschen. Für Deutschland starten ein Herren- und ein Damenteam: Insbesondere das...

Eine der Top-Favoritinnen in Sotschi: Alpin-Rennläuferin Anna Schaffelhuber trainiert an der TU München.

Paralympics: Perfekte Schwünge auf dem Monoski

Anna Schaffelhuber hat mit der Abfahrt und dem Super-G schon zwei Goldmedaillen gewonnen - und ihre Spezialdisziplinen Slalom und Riesenslalom stehen noch aus. Die querschnittgelähmte Athletin trainiert seit 2008 an der...

Anja Huber auf ihrem Schlitten im virtuellen Eiskanal – Grafik: TUM / FluiDyna

Ergonomischer Rennschlitten

Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben für die Skeleton-Athletin Anja Huber einen neuen Rennschlitten entwickelt. Mit dem ergonomisch und aerodynamisch optimierten Schlitten tritt die zweifache...

Ein kleiner Trick kann Golfern dabei helfen, auch unter Druck automatisierte Bewegungsabläufe richtig abzurufen.  Foto: samott/Fotolia

Kleine Handbewegung hilft Sportlern im Wettbewerb

Vor dem Wettkampf einen kleinen Ball in der linken Hand zusammendrücken: Mit diesem einfachen Trick können Sportler vieler Disziplinen ein Versagen unter Druck vermeiden. Die Handbewegung aktiviert Bereiche in der rechten...

Tobias Englmaier bringt seinen Gegner zu Boden

Zwei TUM-Studenten kämpfen um Medaillen

Für zwei Studenten der Technischen Universität München wird der olympische Traum nach intensiver Vorbereitung wahr. Tobias Englmaier (24), Maschinenbaustudent und Christopher Völk (23), Medizinstudent, treten als...