TUM – Technische Universität München Menü
Der Walchensee mit der Versuchsanstalt für Wasserbau der TUM im Vordergrund. (Bild: M. Aufleger / TUM)
Grundlage des Lebens und Energielieferant: Der Walchensee mit der Versuchsanstalt für Wasserbau der TUM im Vordergrund. (Bild: M. Aufleger / TUM)
  • Termin

Studierende organisieren Semesterreihe zum Thema Wasser

Öffentliche Ringvorlesung Umwelt startet

Mikroplastik im Meer, Kriege um Trinkwasser, Wasserversorgung als Wirtschaftszweig – wie Wasser nachhaltig geschützt werden kann, ist eine Frage mit vielen Facetten. Die öffentliche Ringvorlesung Umwelt der Studentischen Vertretung der TUM wird in diesem Semester zahlreiche Aspekte diskutieren. Zu Gast sind unter anderem der Unternehmer Claus Hipp sowie Vertreter der Vereinten Nationen und der Organisation Sea Sheperd. Die Reihe startet heute mit einem Vortrag über das Menschenrecht auf Wasser.

Die interdisziplinäre Ringvorlesung Umwelt wird seit 1985 vom Umweltreferat der Studentischen Vertretung organisiert. Die Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt frei. Studierende können sie als überfachliche Leistung in ihr Studium integrieren.

Programm der Ringvorlesung Umwelt

Corporate Communications Center

Technische Universität München Klaus Becker
klaus.becker(at)tum.de

Weitere Artikel zum Thema auf www.tum.de:

Die Wissenschaftler befragten Reisbauern, weil Reis eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel weltweit ist. (Foto: Fotolia/ ivychuang1101)

Bio-Label im Tausch gegen weniger Chemie auf dem Reisfeld

Am Gelde hängt doch nicht alles: Taiwanesische Reisbauern würden umweltfreundlicher produzieren, wenn sie ein Nachhaltigkeitssiegel für ihre Produkte bekämen. Für ein solches Siegel akzeptieren sie sogar geringere...

Foto Schachtkraftwerk (Bild: U. Benz / TUM)

TV-Sendereihe: Wasser – Ressource des Lebens

Wasser ist die Grundlage unseres Lebens. Wie lässt sich diese wichtige Ressource bewahren? Welche Folgen haben Klimawandel und Wasserknappheit für Mensch und Natur? ARD-alpha zeigt, wie Expertinnen und Experten...

Weniger Niederschlag steigert im Amazonas-Regenwald das Baumsterben. Weniger Bäume verschärfen regionale Trockenzeiten und dies mündet in eine sich selbst verstärkende Abwärtsspirale. (Foto: TUM/ Rammig)

Dominoeffekt im Regenwald des Amazonas

Weniger Niederschlag steigert im Amazonas-Regenwald das Baumsterben. Weniger Bäume verschärfen regionale Trockenzeiten und dies mündet in eine sich selbst verstärkende Abwärtsspirale. Ein Team der Technischen Universität...

Zu sehen ist ein Thermogramm von 40 Tage alten Ackerschmalwandpflanzen, deren Temperatur farblich unterschiedlich dargestellt ist. Pflanzen mit gelber oder grüner Farbe haben einen niedrigen Wasserverbrauch. (Foto: Z. Yang und E. Grill/ TUM)

Mehr Ertrag pro Tropfen Wasser

Die Menschheit muss ihre Nahrungsproduktion steigern bei begrenzter Wasserverfügbarkeit. Bereits heute ist die Wassernutzung nicht nachhaltig. Da Pflanzen bei der Photosynthese viel Wasser verlieren, ist dies weltweit der...

Zwölf internationale Teams stellen ihre Konzepte für Entsalzungsanlagen vor.

Beste Meerwasser-Entsalzungsanlage gesucht

Die Versorgung mit sauberen Trinkwasser ist in vielen Gegenden der Welt noch immer nicht selbstverständlich. Um dies zu ändern, forscht der Lehrstuhl für Thermodynamik der Technischen Universität München (TUM) an der...

Prototyp des Schachtkraftwerks in der Versuchsanstalt der TUM

Ein Kraftwerk, das sich versteckt

Die Stromerzeugung aus Wasserkraft gilt als klimafreundlich, zuverlässig und technisch ausgereift. Dennoch gibt es in Deutschland kaum Neubau-Projekte, weil hohe ökologische Auflagen mit herkömmlicher Kraftwerkstechnik kaum...