TUM – Technische Universität München Menü

Geodäsie und Geoinformation

Bachelor of Science (B.Sc.)

Der Bachelorstudiengang Geodäsie befasst sich mit der Erfassung des Lebensraums der Menschen durch Vermessungen vom Boden, aus der Luft und aus Weltraum sowie der Verarbeitung und Darstellung von Geoinformation.

Fakultät für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie

Eckdaten

Art des Studiums
  • Vollzeit
Erforderlicher Sprachnachweis Unterrichtssprache
  • Deutsch
Hauptstandorte
Art der Zulassung Beginn des Studiums
  • Nur zum Wintersemester möglich
Regelstudienzeit (in Semestern)
  • 6 Semester (Vollzeit)
Credits Kosten

Infos zum Studium

Worum geht es in diesem Studiengang?

Gegenstand der Geodäsie ist die Erfassung des Lebensraumes der Menschen durch Vermessungen, die Verarbeitung der Geoinformation und ihre aufgabenbezogene Darstellung. Geodäten beschreiben, ordnen und registrieren den Lebensraum nach bestimmten Merkmalen und wirken an seiner Gestaltung und Veränderung mit.

Neben klassischen Messwerkzeugen wie Theodoliten, Laserscannern und Kameras benutzen Geodäten Informationssysteme, moderne Satellitentechnologie und digitale Fernerkundungssensoren. Sie entwickeln automatische, computergestützte Verfahren zur Erfassung, Verarbeitung, Analyse und Visualisierung raumbezogener Information. Die vielfältigen Vermessungen reichen von den satellitengestützten globalen Erdmessungen über flugzeuggetragene regionale Geländemessungen bis zu den terrestrischen lokal begrenzten Ingenieurvermessungen von Bauwerken und Maschinen. Die vom Geodäten erarbeitete Geoinformation gibt im amtlichen Vermessungswesen Rechtssicherheit für den Bürger und ist Voraussetzung für kreative, ordnende und planerische Maßnahmen. Geodätische Messverfahren nehmen auch im Katastrophenmanagement, in der Erfassung von Umweltrisikos und in der Erforschung des Erdsystems und der Planeten eine zunehmend wichtige Rolle ein.

Die umfassende Darstellung des Studiengangs finden Sie in der nachfolgenden Studiengangsdokumentation:

Wie ist das Studium aufgebaut?

Im ersten und zweiten Semester steht die Vermittlung von Grundlagenwissen im Vordergrund. Der Schwerpunkt liegt auf mathematischen, physikalischen, vermessungstechnischen und rechtlichen Grundlagen.

Vom dritten bis zum sechsten Semester rücken ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse in allen zentralen Fächern der Geodäsie und Geoinformation in den Fokus. Dazu gehören die verwendeten Sensoren der Ingenieurvermessung, der Photogrammetrie und Fernerkundung und der Erdmessung und Satellitengeodäsie ebenso wie die Verfahren zur Auswertung der aufgenommenen Daten.

Den Abschluss bildet die Bachelor’s Thesis, in der die erlangten methodischen, fachlichen und praktischen Fähigkeiten in ihrer Anwendung zusammenfließen.

Im Rahmen des Studiums ist außerdem ein 5-wöchiges externes Praktikum zu absolvieren

In welcher Sprache wird der Studiengang unterrichtet?

Erforderlicher Sprachnachweis für die Bewerbung:

Bei der Bewerbung müssen Sie ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Der Nachweis muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist an der TUM eingegangen sein. Hier finden Sie eine Übersicht aller zulässigen Sprachnachweise.

Mit diesem Nachweis erfüllen Sie die Mindestanforderung für die Zulassung. Für einen erfolgreichen Studienabschluss kann es aber erforderlich sein, die eigenen Sprachkenntnisse weiter auszubauen und zu vertiefen. Unser Sprachenzentrum kann Sie dabei unterstützen.

Unterrichtssprache:

Die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist Deutsch.

Welche Kompetenzen und Fertigkeiten erwerbe ich?

Als Absolventin oder Absolvent verfügen Sie über ein breites Portfolio an grundlegenden Fach- und Methodenkompetenzen. Diese beziehen sich sowohl auf Vermessungs- und Fernerkundungstechnologien wie auch auf Geoinformation und Raumplanung. Sie können Veränderungen in der Umwelt der Menschen erfassen, analysieren und visualisieren. Im Bereich der Geoinformatik können Sie fachliche Methoden zur Problemlösung einsetzen. Sie verfügen auch über ein fundiertes Wissen zur Gewinnung, Verarbeitung und Visualisierung von präziser Geoinformation.

Im Rahmen des Studiums erhalten Sie einen Einblick in die verschiedenen Bereiche der Geodäsie. Sie sind mit der Anwendung der jeweils grundlegenden Methoden und Instrumente der Land- und Bauvermessung, der Erdmessung, der Photogrammetrie, der Fernerkundung, der Satellitengeodäsie, der Kartographie, der Geoinformatik und der Land- und Stadtentwicklung vertraut.

Darüber hinaus haben Sie ein vertieftes Verständnis für räumliche Bezüge entwickelt. Durch die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiums kennen Sie zudem die rechtlichen Rahmenbedingungen Ihrer Tätigkeit und sind mit raumplanerischen Konzepten ebenso vertraut wie mit der Bewertung von Grundstücken und Immobilien und mit bodenordnerischen Maßnahmen im ländlichen und städtischen Raum.

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich mit diesem Abschluss?

Wenn Sie sich nach dem Abschluss des Bachelorstudiengangs Geodäsie und Geoinformation für den Berufseinstieg entscheiden, dann eröffnen sich Perspektiven in der privaten Wirtschaft (Vermessungs- und Planungsbüros, Hardware- und Softwareentwicklung, Automobilindustrie) ebenso wie in der staatlichen und kommunalen Vermessungsverwaltung und Landesentwicklung.

Verbindliche Regelungen zu Studienablauf, Prüfungen und Bewerbung

Bewerbung und Zulassung

Wie bewerbe ich mich?

Welche Voraussetzungen Sie für die Zulassung erfüllen müssen, und wie die Bewerbung genau abläuft, hängt von Ihrer Hochschulzugangsberechtigung ab.

Voraussetzungen

Allgemein gilt jedoch, dass Sie sich während der Bewerbungsfrist über das Bewerbungsportal TUMonline bewerben. Ihre Dokumente für die Zulassung laden Sie dabei direkt in TUMonline hoch.

Nur wenn Sie eine Zulassung erhalten, müssen Sie für eine Immatrikulation zusätzlich einige Dokumente als beglaubigte Kopien in Papierform einreichen.

Studieninteressierte mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung (Bildungsausländer) müssen in der Regel vorab eine Vorprüfungsdokumentation bei uni-assist anfordern.

Im Detail:

Welche Dokumente muss ich bei der Onlinebewerbung einreichen?

Welche Dokumente muss ich für die Einschreibung einreichen?

Je nach Ihrer Vorbildung und Herkunft benötigen wir eventuell noch weitere Unterlagen. Eine vollständige Auflistung der geforderten Unterlagen erhalten in TUMonline, sobald Sie Ihren Studienplatz angenommen haben.

Welche Bewerbungsfristen muss ich beachten?

Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 15.05. - 15.07.

Eine Bewerbung zum Sommersemester ist nur für höhere Fachsemester möglich. Bewerbungsfrist: 15.11. - 15.01.

Bei der Onlinebewerbung über TUMonline sehen Sie, welche Dokumente wir für die Zulassung zum Studium benötigen. Diese Dokumente laden Sie direkt bei der Onlinebewerbung hoch. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Onlinebewerbung nur berücksichtigen können, wenn alle Dokumente für die Zulassung vor Ablauf der Bewerbungsfrist hochgeladen wurden.

Sobald Ihre Bewerbung vollständig ist, wird sie überprüft. Bitte kontrollieren Sie regelmäßig Ihren TUMonline Account. Dort sehen Sie, ob wir Rückfragen zu Ihren Dokumenten haben, oder ob Sie einzelne Unterlagen noch ergänzen oder korrigieren müssen.

Nachdem Sie eine Zulassung zum Studium erhalten haben, benötigen wir für Ihre Immatrikulation den unterschriebenen Antrag und alle Dokumente für die Immatrikulation. In TUMonline sehen Sie, welche Unterlagen Sie in welcher Form einreichen müssen. Bitte beachten Sie, dass Sie den unterschriebenen Antrag auf Immatrikulation und alle beglaubigten Kopien immer in Papierform einreichen müssen.

Wir empfehlen, dass Sie die Dokumente für die Immatrikulation so bald wie möglich nach der Zulassung einreichen. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Immatrikulation noch nicht vorliegen, dann können Sie diese bis 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Sie können aber erst immatrikuliert werden, wenn uns alle Dokumente vorliegen.

Den Status Ihrer Bewerbung können Sie jederzeit in Ihrem TUMonline Account einsehen. 

Wie wählt die TUM die Studierenden aus?

Dies ist ein zulassungsfreier Studiengang. Das bedeutet, dass es kein Auswahlverfahren gibt. Sie erhalten eine Zusage, wenn die Onlinebewerbung und die geforderten Unterlagen form- und fristgerecht vorliegen. 

Im Detail: 

Muss ich ein Praktikum absolvieren?

Das Bachelorstudium erfordert ein neunwöchiges Berufspraktikum. Dieses wird im Rahmen des Studiums absolviert.

Wie kann es nach dem Studiengang weitergehen?

Nach erfolgreichem Abschluss eines Bachelorstudiums können Sie ins Berufsleben starten. Das Team von Alumni & Career berät Sie gerne bei Fragen zu Berufsorientierung, Jobsuche und Bewerbung.

Viele Absolventinnen und Absolventen führen ihr Studium auch mit einem Master fort. So können sie ihr Fachwissen vertiefen oder sich neue Wissensgebiete erschließen. Die allgemeine Studienberatung berät Sie gerne, welche Masterprogramme Sie mit Ihrem Bachelorabschluss kombinieren können. 

Loader