Unileben

An der Technischen Universität München (TUM) entfaltet sich ein vielfältiges Unileben – mit Fes­ti­vals, einem riesigen Sport-Angebot und visionären Forschungsprojekten von Stu­die­ren­den.

Eine Gruppe von Studenten bereitet sich im Grünen auf eine Vorlesung vor.
Im Grünen – vor der Vorlesung in WeihenstephanBild: Uli Benz

Studieren ist mehr als Prüfungen und Vor­le­sun­gen. Das Leben an der TUM formt die ganze Per­sön­lich­keit. Unsere Studierenden stellen Festivals auf die Beine. Sie engagieren sich füreinander in den Fach­schaf­ten. Sie musizieren miteinander oder treiben kreative Forschungsprojekte voran. Das studentische Leben

Gemeinsam leben & lernen: In einer Wohngemeinschaft (WG).
Gemeinsam leben & lernen: In einer Wohngemeinschaft (WG).Bild: Uli Benz

Wohnheim oder Altbau-Wohnung in der Au? Eine Wohnung in München zu finden ist schwierig - aber nicht unmöglich. Die Durchschnittsmieten in der Stadt sind die teuersten Deutschlands, Wohnungen sind knapp. Deswegen berät die TUM ihre Studierenden und Angestellten bei der Woh­nungs­su­che. Denn wir wollen, dass kein Talent fernbleibt. Hilfe bei der Woh­nungs­su­che

München – Heimat der TUM

Die Metropole an der Isar lockt mit ihrem ein­zig­ar­ti­gen Flair, mit Kunst und Kultur, einem riesigen Frei­zeit­an­ge­bot und ihrer starken Wirtschaft. München ist aber auch ein Zentrum der Wissenschaft. Das Stamm­haus der TUM liegt inmitten des neuen Museums­vier­tels und ist umgeben von den berühmten Kunstgalerien der drei Pinakotheken, dem Museum Brandhorst und der Glyptothek.

Athletin beim Hochsprung.
Unsere Athletinnen und Athleten trainieren auf dem Gelände der Sommerspiele von 1972.Bild: Astrid Eckert

Das größte Sportangebot deutscher Hochschulen – an den Wettkampfstätten der Olympischen Sommerspiele 1972. Ob Beach-Volleyball, Schwimmen oder Yoga: In über 90 Sportarten erbringen Athleten Höchstleistungen oder haben einfach nur Freude an der Bewegung. Münchner Hochschul-Mannschaften gewinnen regelmäßig deutsche, europäische und weltweite Uni-Meisterschaften. Sport an der TUM

Kapellmeister Felix Mayer - Nahaufnahme beim Dirigieren.
TUM-Kapellmeister Felix Mayer dirigiert das Symponische Ensemble München.Bild: Andreas Heddergott

Musik und Kunst an einer Technischen Universität gibt es tatsächlich! Sie gehören zum gelebten Alltag der TUM. Die Liebe zur Musik vereint viele Mitglieder der TUM in den akademischen Orchestern Münchens. Digitale 3D-Filme entstehen in Seminaren der EI-Fakultät. Musik und Kunst an der TUM

Die neuen Mentorinnen und Mentoren und ihre Mentees werfen beim Start in das gemeinsame Mentoring-Jahr im Januar 2012 die TUM Mentoring T-Shirts in die Luft.
Auf geht's: Start ins Mentoring-Jahr 2012.Bild: Uli Benz

Unsere Alumni sind ein wertvoller Teil der TUM-Familie. Als Mentoren geben sie ihre Er­fah­run­gen weiter. Sie unterstützen die TUM als Stif­ter und Förderer. Sie bleiben mit Kommilitonen in aller Welt in Kontakt. Alumni & Career führt die Ge­ne­ra­tio­nen zu­sam­men - mit einem reichen Angebot. Mentoring, Career Service oder Weiterbildung für un­se­re Ab­sol­ven­ten. Über 40.000 aktive Alumni der TUM im In- und Ausland profitieren bereits von ihrem TUM Netzwerk. Alumni-Clubs von TUM-Absolventen um­span­nen den Globus. Zum Alumni Netzwerk

Ein Mädchen mit einer Sternenkarte.
Den Forschergeist entdecken: Im TUMLab.Bild: Uli Benz

Studieren einmal ausprobieren: "ExploreTUM" ist unsere Schnittstelle zwischen Schule und Universität. Bei uns gibt es zahlreiche Angebote, um schon während der Schulzeit Uniluft zu schnuppern. 'TUM und Schule'

Forschen im Deutschen Museum: Wie baut man einen Roboter? Wo steht welcher Stern am Himmel? Wie sehen Töne aus? Wissenschaft zum Anfassen gibt es im TUMLab, dem Schüler- und Lehrerlabor der TUM im Deutschen Museum.