TUM – Technische Universität München Menü

Nichts verpassen: Wichtige Termine und Infos für Studierende, Geschichten vom Campus, Interviews – das und mehr bieten die TUMstudinews. Drei Mal im Semester erscheint der Newsletter für Studierende der TUM. Hier können Sie ihn abonnieren und alle Ausgaben online lesen.

  • Olympische Winterspiele 2014:

    Zwei TUM-Studentinnen waren in Sotschi

    Julia Zorn und Laura Grasemann über den Dächern der Münchner Innenstadt
    Deutsche Spitzensportlerinnen an der TUM: Die Studentinnen Laura Grasemann und Julia Zorn haben im Januar an den Olympischen Spielen in Sotschi teilgenommen. Laura ist Freestylerin auf der Buckelpiste, Julia Stürmerin in der Eishockey-Nationalmannschaft der Frauen. studinews-Reporterin Verena Pongratz hat sich mit den beiden Leistungssportlerinnen getroffen.
  • Coaching für Studierende:

    Selbstkompetenz stärken

    Portrait Bettina Hafner (Foto: Andreas Heddergott)
    Ängste, Sorgen und Blockaden – wer hat die im Studium nicht? Hilfe zur Selbsthilfe kann ein Coaching bieten. Bettina Hafner und Kirsten Alexander von der Carl von Linde Akademie sind ausgebildete Coaches und unterstützen TUM-Studis dabei, mit den Anforderungen besser klarzukommen. Wie sieht das genau aus? Bettina Hafner im Interview.
  • Energien optimal einsetzen:

    Das Lernen kann man lernen

    Studenten beim gemeinsamen Lernen im Freien
    Entspannter und gut vorbereitet in die Prüfung, mehr aus der Vorlesung mitnehmen oder die eigene Motivation am Lernen und Studieren stärken: Das hochschuldidaktische Team „ProLehre Lernkompetenzförderung“ unterstützt Studierende hierbei.
  • Videoschulungsportal:

    Weiterbildung mit video2brain

    Computerbildschirme
    Keinen Platz mehr im CAD-Kurs bekommen? Ein Poster mit Adobe Illustrator zusammenstellen, aber keine Ahnung wie? Kein Problem, denn die TUM hat jetzt ein flexibles Weiterbildungsangebot für alle Studierenden: www.video2brain.de
  • Datensicherheit:

    Alternativen zu Doodle & CO

    Student mit Computertastatur umgeben von Begriffen der Datensicherheit
    Terminorganisation für die Projektgruppe mit Doodle, Daten schnell austauschen mit Dropbox: Diese und andere Webdienste erleichtern das Studium erheblich. Aber sind die Daten dort auch sicher? Gibt es Alternativen?