TUM – Technische Universität München Menü

„Studienzuschüsse“ statt Studienbeiträge:

Verbesserung von Studium und Lehre

Fakultätsmitarbeiter
Wie die Studienzuschüsse sinnvoll eingesetzt werden können, diskutieren die Fakultäten mit den Studierenden (Foto: Eckert/Heddergott)

Seit Wintersemester 2013/14 gibt es in Bayern keine Studienbeiträge mehr. Die Einnahmen fallen für die Unis weg, werden aber durch die sogenannten „Studienzuschüsse“ kompensiert. Die TUM erhält ca. 20 Mio. Euro pro Jahr. Wie wird dieses Geld an der TUM verwendet?

Die Studienzuschüsse sind zweckgebunden zur Verbesserung der Studienbedingungen in den Kategorien Lehre, Studentenservice und Infrastruktur einzusetzen. Es können sowohl befristete als auch auf Dauer angelegte Verpflichtungen eingegangen werden. Vergeben werden die Mittel auf zwei Ebenen. Unterschieden werden:

  • Fakultätsaufgaben

Hier geht es vor allem ums Studienangebot: um Umfang, Qualität und Organisation, also Lehrveranstaltungen, studienbegleitende Maßnahmen, Internationalisierung, Infrastruktur, E-Learning. In besonderen Fällen auch um neue Studienangebote. Was in einer Fakultät finanziert wird, erarbeitet eine Planungskommission. Die Studierenden sind paritätisch daran beteiligt. Die letzte Entscheidung liegt dann beim Hochschulpräsidium. 60% der Zuschüsse gehen in die Fakultätsaufgaben.

  • Gemeinschaftsaufgaben

Hier sind übergreifende Bereiche gemeint: Wenn mehrere oder alle Fakultäten betroffen sind, einzelne oder mehrere TUM-Standorte. Wenn es um Schwerpunktprogramme in der Lehre oder TUM-weite Strukturprogramme geht. Das können auch Bau- und Renovierungsmaßnahmen sein, wenn sie besonders geeignet sind, die Studienbedingungen zu verbessern.

Für die Gemeinschaftsaufgaben gibt es einen Fünf-Jahresplan. Welche konkreten Maßnahmen ergriffen werden, arbeitet die sog. Strukturkommission aus. Sie besteht aus vier Studierendenvertretern, dem Kanzler, dem Sprecher der Studiendekane, der Vize-Präsidentin für Studium und Lehre und einem Vertreter der wissenschaftlichen Mitarbeiter. Was wirklich finanziert wird, entscheidet das Präsidium. In die Gemeinschaftsaufgaben fließen 40% der Zuschüsse.

Möchten Sie Ihre Ideen einbringen?

Wie die Studienzuschüsse verwendet werden, wird an den Fakultäten ausgearbeitet. Haben Sie Ideen, wie an Ihrer Fakultät Studium und Lehre noch besser werden können? Dann wenden Sie sich an Ihre Fachschaft.

Mehr Informationen:
Studienzuschüsse (AStA der TUM)
Studienzuschüsse (Hochschulreferat Studium und Lehre)
Satzung der TUM zur Verwendung der staatlichen Studienzuschüsse (pdf, ca. 80 KB; Stand: 9. Dezember 2013)