TUM – Technische Universität München Menü

Mentorenprogramm mit Schüler/innen:

Service learning – Voneinander lernen

TUM-Studierende als Mentor/innen: Helfen Sie Jugendlichen beim Schulabschluss! (Foto: studio sieben, sauerbrunn und wirth, düsseldorf)
TUM-Studierende als Mentor/innen: Helfen Sie Jugendlichen beim Schulabschluss! (Foto: studio sieben, sauerbrunn und wirth, düsseldorf)

Wollen Sie etwas bewegen und sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen? Unterstützen Sie Jugendliche, die vor einem Schulabschluss stehen: im Mentorenprogramm „Studenten helfen Schülern & Schüler helfen Schülern“. Der Schwerpunkt liegt auf den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern.

Gemeinsam mit dem Verein „Chancenwerk“ hat die Carl von Linde-Akademie der TUM ein Modul entwickelt, in dem sich gesellschaftliches Engagement und fachliche Qualifikation verbinden. Die Teilnehmer/innen können Kindern und Jugendlichen dabei helfen, einen besseren Bildungsabschluss zu erlangen und vielleicht sogar eine akademische Laufbahn einzuschlagen.

Vorbereitung an der Carl von Linde-Akademie


Bevor man die praktische Arbeit an der Schule beginnt, wird ein verpflichtender, zweitägiger Theoriekurs der Carl von Linde-Akademie besucht. Hier gibt es Einblicke in die Schule und in ihr soziales Umfeld. Thematisiert werden Fragen der Migration und der Interkulturalität. Auch gibt es ein Training in Kommunikations- und Konfliktmanagement.

Das Gesamtprogramm erstreckt sich in der Regel über ein Schulhalbjahr. Mit der Teilnahme können 3 ECTS-Punkte (soft skills) erworben werden, sofern die jeweilige Fakultät zustimmt.

Der nächste zweitägige Theoriekurs findet  am Freitag,  3.7.2015, und Samstag, 4.7.2015, jeweils von 9-17h in München, Augustenstraße 44,  statt. Anmeldeschluss ist der 1. Juni 2015. Anmeldung: peter.brenner(at)tum.de