TUM – Technische Universität München Menü

Studentenhilfe München e.V.:

Unterstützung im akuten Notfall

Der „Freitisch“ der Studentenhilfe München: Ein Semester lang können Studierende in den Mensen des Studentenwerks kostenlos essen. (Foto: Monika Keiler)
Der „Freitisch“ der Studentenhilfe München: Ein Semester lang können Studierende in den Mensen des Studentenwerks kostenlos essen. (Foto: Monika Keiler)

Das Studium ist der schönste Abschnitt des Lebens? Für viele stimmt das. Doch nicht für alle ist diese Zeit sorgenfrei. Der Studentenhilfe München e.V. hilft Studierenden in besonderen Notlagen.

Ein Unglücksfall, ungünstige Umstände, plötzlich auftretende Kosten – schnell kann man finanziell an seine Grenzen geraten. Der Notfallfonds der Studentenhilfe München kann eine Lösung sein. Er bietet in unverschuldeten Notsituationen schnelle und unbürokratische Hilfe. Die finanzielle Unterstützung für Sachmittel kann einmalig beantragt werden.

Entlastung durch Essensgutscheine

Wer Schwierigkeiten hat, jeden Tag das Mensaessen zu bezahlen, kann durch den „Freitisch“ entlastet werden. Ein Semester lang können Studierende an jedem Werktag in den Mensen des Münchner Studentenwerk kostenlos essen. Die Geförderten erhalten für ein Semester Gutscheine für je ein Hauptgericht mit zwei Beilagen im Wert von 500 Euro.

Hilfe gibt es auch für die Kleinen: Mit einem „Freitischchen“ kann ein Kind bedürftiger studierender Eltern ein Jahr lang in einer Krippe täglich kostenlos essen, wenn es sich um eine Kinderkrippe des Studentenwerks handelt.

Auf Spenden angewiesen

Wie können Sie Kontakt aufnehmen? Besuchen Sie am besten die Allgemeine und Soziale Beratung des Studentenwerks. Dort werden Sie unvoreingenommen beraten und gemeinsam werden gangbare, individuelle und nachhaltige Lösungen für die entstandene Notsituation gesucht. Die Studentenhilfe München ist ein eingetragener Verein und auf Spenden angewiesen.

Mehr Information:
Studentenhilfe München e.V.