TUM – Technische Universität München Menü

Studi-WM Beachvolleyball: 

Spitzensport im Münchner Olympiapark

Sommer, Sonne – Spitzensport! Im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums der TUM kommen Weltklasse-Athleten nach München. Von 9. bis 13. Juli 2018 findet am Olympiapark die FISU Studierenden-Weltmeisterschaft Beachvolleyball (WUBC) statt. 32 Männer- und Frauenteams kämpfen auf der TUM-Beachanlage um die Titel.

Angekündigt haben sich Teams aus 29 Ländern, darunter die führenden Beachvolleyball-Nationen USA, Spanien, Polen, Österreich und Schweiz.

Deutschland wird als Gastgeberland mit jeweils zwei Männer- und Frauenteams aus den Nachwuchsnationalmannschaften vertreten sein.

Neue TUM-Beachvolleyballanlage

Beste Rahmenbedingungen bietet dafür die im vergangenen Sommer eröffnete TUM-Beachvolleyballanlage. „Auf die rund 200 Sportlerinnen und Sportler wartet mit der größten und modernsten Beachvolleyball-Anlage Bayerns eine Top-Location im Olympiapark“, so Michael Hahn, der Münchner Hochschulsport-Leiter und Vizepräsident des Organisationskomitees. Hahn organisiert mit seinem Team das Event in München.

Abgerundet wird die Studi-WM von einem abwechslungsreichen Rahmen- und Kulturprogramm. Viele Mitmach-Angebote bieten auch abseits der Spielfelder jede Menge Spannung und Spaß für die Zuschauer. Für kulinarische Highlights sorgt die sommerliche Beach-Bar. Der Eintritt zur Studi-WM ist frei.

Am Weg in die sportliche Weltelite

Veranstalter der Studierenden-Weltmeisterschaft Beachvolleyball (WUBC) ist der Weltverband des Hochschulsports (FISU). Ausrichter sind der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) und der Zentrale Hochschulsport München (ZHS). Im Jahr 2018 werden weltweit über 30 Studierenden-Weltmeisterschaften in diversen Disziplinen angeboten. Teilnehmen können studentische Sportlerinnen und Sportler im Alter von 17 bis 25 Jahren.

Für zahlreiche Talente der internationalen Beachvolleyball-Szene bedeutet die WUBC eine wichtige Station auf dem Weg in die sportliche Weltelite.

Zu den erfolgreichsten deutschen Teams der letzten Jahre gehören Karla Borger/Britta Büthe, Armin Dollinger/Jonas Schröder, Chantal Laboureur/Anni Schumacher, Frederike Fischer/Julia Großner, Kim Behrens/Sandra Seyfferth, Philipp Bergmann/Malte Stiel, Victoria Bieneck/Marika Steinhauff und Tom Götz/Markus Böckermann.

Wettkampfprogramm

  • Sonntag, 8. Juli: 19.00 - 20.00 Uhr Eröffnungsfeier
  • Montag, 9. Juli: 9.00 - 19.00 Uhr Gruppenspiele
  • Dienstag, 10. Juli:  9.00 - 19.00 Uhr Gruppenspiele
  • Mittwoch, 11. Juli: 9.00 - 19.00 Uhr Hauptfeld
  • Donnerstag, 12. Juli: 9.00 - 18.00 Uhr Hauptfeld
  • Freitag, 13. Juli: 10.00 - 15.00 Uhr Platzierungsspiele, 15.00 Uhr Finale Damen, 16.00 Uhr Finale Herren, dann Siegerehrung und Abschlussfeier

Live-Stream der FISU Studierenden-WM im Beachvolleyball


Mehr Informationen:
www.wucbeachvolley2018.com