TUM – Technische Universität München Menü

TUMstudinews: Der Newsletter für Studierende

Nichts verpassen: Wichtige Termine und Infos für Studierende, Geschichten vom Campus, Interviews – das und mehr bieten die TUMstudinews. Drei Mal im Semester erscheint der Newsletter für Studierende der TUM. Hier können Sie ihn abonnieren und alle Ausgaben online lesen.

  • Sarah Barreto Ornellas von der Yale University:

    Menschliche Bewegungskontrolle

    Zu Gast an der TUM: Sarah Barreto Ornellas studiert im vierten Semester Biomedical Engineering in Yale. (Foto: Uli Benz)
    In den Sommerferien ein Forschungsprojekt an der TUM begleiten und dabei München und Deutschland kennenlernen – das ermöglicht das PREP-Programm des TUM International Center Studierenden nordamerikanischer Eliteuniversitäten. Die Yale-Studentin Sarah Barreto Ornellas ist Teilnehmerin am diesjährigen PREP-Austausch. Was sind bisher ihre Erfahrungen an der TUM und in München?
  • Kanute Matthias Schmidt:

    Zum Marathon nach Pietermaritzburg

    Letzte Vorbereitungen zu Hause: Kanute Matthias Schmidt kurz vor der Weltmeisterschaft an der Ruderregatta Oberschleißheim. (Foto: Maximilian Karlstetter)
    Noch vier Wochen bis Südafrika: Matthias Schmidt nimmt Anfang September 2017 bei den Weltmeisterschaften im Kanu Marathon teil. Seit Mai gehört er zur Deutschen Kanu Nationalmannschaft. Der Sport ist sehr zeitintensiv. Trotzdem schafft es der 21-Jährige problemlos, an der TUM Chemische Verfahrenstechnik zu studieren und sich bei der IKOM zu engagieren.
  • Ski-Freestylerin Laura Grasemann:

    Wahl zur Sport-Stipendiatin des Jahres

    Hofft, Sport-Stipendiatin des Jahres zu werden: TUM-Studentin Laura Grasemann. (Foto: Deutsche Sporthilfe)
    TUM-Studentin Laura Grasemann (25) ist Deutschlands beste Buckelpisten-Fahrerin. Momentan steht sie zur Wahl zum/r „Sport-Stipendiat/in des Jahres“. Der Titel würde eine zusätzliche finanzielle Förderung bedeuten. Warum sie die sehr gut brauchen könnte, erzählt sie im Interview. Stimmen Sie für Laura ab!
  • Praktikum am indischen Ganges:

    Geduld als wichtigste Lektion

    Sechs Monate Indien: TUM-Student Simon Lutz hat an einem Umweltprojekt am Ganges mitgearbeitet. (Foto: privat)
    Während seine Kommilitonen im Hörsaal in München Theorie büffelten, steckte Umweltingenieur-Student Simon Lutz in Indien im größten Abenteuer seines Lebens: Ein halbes Jahr lang war er als Praktikant in Delhi und arbeitete an einem Umweltprojekt. Den studinews erzählt er von seiner Zeit und den Herausforderungen eines Mammut-Projektes auf dem indischen Subkontinent.
  • Step Inside:

    Mentoring von Studis für Studieninteressierte

    Step Inside-Mentorin Theresa Bader mit Modell: Im Sommersemester hat sie ein Ziegelgebäude für Wohnen und Arbeiten am Ostbahnhof entworfen. (Foto: Maren Willkomm)
    Theresa Bader will Architektin werden. Sie studiert das Fach an der TUM im vierten Bachelorsemester. Bei der Entscheidung für dieses Studium hat ihr ein Mentor geholfen, als sie noch zur Schule ging. Jetzt engagiert sie sich selbst als Mentorin: beim Programm Step Inside.
  • Mit dem Programm visiTUM:

    Künftigen Studis bei der Entscheidung helfen

    Was soll ich studieren? Viele Fragen vor dem Start an der Uni. visitTUM kann dabei helfen. (Foto: Charlotte Szwarc)
    Ging es Ihnen auch so, dass Sie im ersten Semester arg erstaunt waren, wie es an der Uni zugeht? Ungewollte Überraschungen kommen vor und können mit großen Enttäuschungen oder einem Studienfachwechsel einhergehen. Die TUM bietet daher das Programm „visiTUM: Studierende erklären ihr Studium“.
  • 6. Ausgabe des Magazins fatum: Synthese

    Neue Redakteure gesucht

    Die Gegensätze Feuer und Wasser: "Synthese" ist das Thema des neuen fatum-Magazins. (Foto: Jonny Lindner)
    Die Synthese ist ein Grundprinzip unserer Lebenswelt. Doch in welchen Kontexten liefert die Synthese Sinn- und Wertvolles? Gibt es das überhaupt: keine Synthese – beziehungsweise, gibt es die Anti-Synthese? Diesen und anderen Fragen widmet sich die aktuelle Ausgabe von fatum.