TUM – TUM – Menü

Nachteilsausgleich bei Prüfungen

Bei Prüfungen an der TUM wird auf Art und Schwere einer Behinderung Rücksicht genommen. Der Antrag auf Nachteilsausgleich kann beim Prüfungsausschuss des jeweiligen Studiengangs gestellt werden. Die Servicestelle berät dazu.

Bachelor- und Masterstudiengänge

Laut § 19 der Allgemeinen Prüfungs- und Studienordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge an der TUM (APSO) gilt:

„(1) Im Prüfungsverfahren ist auf Art und Schwere einer Behinderung Rücksicht zu nehmen. Macht ein Studierender glaubhaft, dass er wegen lang andauernder oder ständiger körperlicher Behinderung nicht in der Lage ist, die Prüfung ganz oder teilweise in der vorgesehenen Form abzulegen, kann dies durch entsprechende Verlängerung der Arbeitszeit oder eine andere Gestaltung des Prüfungsverfahrens ausgeglichen werden. Auf Verlangen ist ein ärztliches Attest vorzulegen.
(2) Entscheidungen nach Abs. 1 trifft der zuständige Prüfungsausschuss im Einvernehmen mit dem Prüfenden.
(3) Für mündliche Prüfungen gelten die Abs. 1 und 2 entsprechend.

Diplomstudiengänge

In §9 (4) der Allgemeinen Diplomprüfungsordnung der TU München (ADPO) ist geregelt: „Prüfungskandidaten mit länger andauernder oder ständiger körperlicher Behinderung ist auf schriftlichen, an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses zu richtenden Antrag eine Verlängerung der Bearbeitungszeit für schriftliche Prüfungsteile um bis zu einem Viertel zu gewähren, wenn die Behinderung dies rechtfertigt. Der Antrag ist der Meldung zur Prüfung beizufügen. Später eingehende Anträge können nur berücksichtigt werden, wenn die Behinderung erst nach der Meldung eingetreten ist. Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses kann die Vorlage eines ärztlichen Attestes, in begründeten Zweifelsfällen zusätzlich ein Zeugnis des Gesundheitsamtes, verlangen.“

Kontakt Servicestelle

Studierenden Service Zentrum -
Servicestelle für behinderte und chronisch kranke Studierende und Studieninteressierte


Arcisstr. 21
80333 München

Herr Alain M.G. Kathola

Terminvereinbarung unter Tel.: +49 89 289 22737
E-Mail: Handicap@zv.tum.de

Sprechzeiten und Wegbeschreibung

Kontakt Servicestelle

Studierenden Service Zentrum -
Servicestelle für behinderte und chronisch kranke Studierende und Studieninteressierte


Arcisstr. 21
80333 München

Herr Alain M.G. Kathola

Terminvereinbarung unter Tel.: +49 89 289 22737
E-Mail: Handicap@zv.tum.de

Sprechzeiten und Wegbeschreibung