TUM – TUM – Menü

Automotive Software Engineering

Master of Science (M.Sc.)

Der Masterstudiengang Automotive Software Engineering verbindet Inhalte aus der Informatik, der Mechatronik, der Elektro- und Informationstechnik wie auch der Wirtschaftswissenschaften. Er bietet damit eine fundierte und praxisnahe Spezialisierung auf das Anwendungsfeld der Automobiltechnik.

Fakultät für Informatik

Eckdaten

Art des Studiums
  • Vollzeit
Unterrichtssprache
  • Zweisprachig (Deutsch, Englisch)
Hauptstandorte Art der Zulassung
Beginn des Studiums
  • Zum Wintersemester und zum Sommersemester möglich
Regelstudienzeit (in Semestern)
  • 4 Semester (Vollzeit)
Credits Kosten

Infos zum Studium

Worum geht es in diesem Studiengang?

Die Bedeutung softwarebasierter Funktionen im Automobil hat in den letzten drei Jahrzehnten beständig zugenommen. Neuartige Funktionen haben die Automobile dramatisch in Hinblick auf Sicherheit, Nutzung und Komfort verbessert. Einher geht eine grundlegende Veränderung der Entwicklungsprozesse, die sich darauf ausrichten müssen, dass nahezu alle Bereiche im Fahrzeug vernetzte, softwarebasierte Funktionalität enthalten. Die starken Abhängigkeiten zwischen den Funktionen führen zu völlig neuen Anforderungen an das Software und Systems Engineering.

Limitierender Faktor für die Industrie ist bislang der Mangel an hochqualifizierten Fachkräften zur Gestaltung und Umsetzung der neuartigen Prozesse und Methoden. Der hohe Bedarf der Industrie an hervorragend ausgebildeten Informatikern mit breitem Methoden- und einschlägigem Domänenwissen wird durch diesen Masterstudiengang gezielt adressiert.

Der Masterstudiengang „Automotive Software Engineering“ bietet eine fachspezifische Spezialisierung auf das Anwendungsfeld der Automobiltechnik, indem Inhalte der Informatik, der Mechatronik, der Elektro- und Informationstechnik und der Wirtschaftswissenschaften verknüpft werden. Dadurch können Programmiersprachen, Modellierungstechniken, Werkzeuge und Prozesse in der Tiefe behandelt werden, wie sie in der Praxis bei der Implementierung softwareintensiver Systeme im Fahrzeug benötigt werden. Lehrbeauftragte aus der Industrie ergänzen das Lehrangebot und ermöglichen den Studierenden exklusive Einblicke in die Praxis.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Masterstudiengang Automotive Software Engineering ist in vier Studienbereiche gegliedert:

  • Software Engineering
  • Automotive Technologien
  • Test und Verifikation
  • Organisation und Management.

In jedem der Schwerpunkte werden Pflicht- und Wahlmodule angeboten, was eine hohe Flexibilität bei der Zusammenstellung eines individuellen Studien- und Kompetenzprofils erlaubt. Die Inhalte werden durch Seminare und Praktika ergänzt, die innerhalb der vier Studienbereiche gewählt werden können. Den Abschluss des Studiums bildet die Master’s Thesis.

Welche Kompetenzen und Fertigkeiten erwerbe ich?

Als Absolventin oder Absolvent haben Sie sich durch die Verknüpfung von vertieften Inhalten aus der Informatik, der Mechatronik, der Elektro- und Informationstechnik wie auch der Wirtschaftswissenschaften eine fachliche Spezialisierung im Anwendungsgebiet der Automobiltechnik erarbeitet.

Im Bereich Software Engineering sind Sie dazu in der Lage, Konzepte und Methoden zum Entwurf qualitativ hochwertiger Softwaresysteme anzuwenden. Durch Ihre Kenntnisse im Bereich der automotiven Technologien verfügen Sie über das notwendige Wissen, um hardwarenahe Technologien zu verstehen. Darüber hinaus kennen Sie die wichtigsten Techniken und mathematischen Grundlagen zur formalen Verifikation und für den modellbasierten Software Test. Interdisziplinäre Kompetenzen und erweiterte Fähigkeiten aus dem Bereich Organisation und Management runden Ihr Profil ab.

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich mit diesem Abschluss?

Der erfolgreiche Abschluss des Studiums ermöglicht eine anschließende Promotion, oder auch Ausübung anspruchsvoller Tätigkeiten im Bereich der technischen Entwicklung von Steuerungen für Kraftfahrzeuge, Flugzeuge und Maschinenanlagen.

Als Betätigungsfelder bieten sich neben dem großen Markt der Automobilindustrie (sowohl Automobilhersteller als auch Automobilzulieferer) auch die Luft- und Raumfahrtindustrie und Entwickler von Mechatronik-Steuerungen aller Art an.

Bewerbung und Zulassung

Was muss ich zum Bewerbungsverfahren wissen?

Mindestvoraussetzungen für ein Masterstudium an der TUM sind ein erster anerkannter Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) sowie das erfolgreiche Durchlaufen eines sogenannten Eignungsverfahrens. In diesem prüft die Fakultät Ihre individuelle Begabung und Motivation.

Sie bewerben sich online über das Bewerbungsportal TUMonline. Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie eine Liste mit allen Unterlagen, die Sie in Papierform bis zum Ende der Bewerbungsfrist an die TUM senden müssen. 

Im Detail:

Welche Bewerbungszeiträume und -fristen muss ich beachten?

Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 01.01. - 31.05.
Bewerbungsfrist für das Sommersemester: 01.09. - 30.11.

Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie in TUMonline den Antrag und eine Liste mit den Unterlagen, die Sie für die Bewerbung einreichen müssen. Dort sehen Sie auch, ob wir die Dokumente für die Zulassung oder für die Immatrikulation benötigen. 

Der unterschriebene Antrag muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist eingegangen sein. Die Dokumente für die Zulassung benötigen wir ebenfalls bis zum Ende der Bewerbungsfrist, um Ihre Bewerbung bearbeiten zu können. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Zulassung nicht rechtzeitig vorliegen, können Sie diese bis zum 15.08. für das Wintersemester und bis zum 15.02. für das Sommersemester nachreichen. 

Reichen Sie auch alle Dokumente, die wir für Ihre Immatrikulation benötigen, so bald wie möglich ein. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Immatrikulation noch nicht vorliegen, dann können Sie diese bis 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Sie können erst immatrikuliert werden, wenn uns alle Dokumente vorliegen; wir empfehlen daher dringend, alles mit ausreichend Vorlauf einzureichen. 

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren TUMonline Account. Dort sehen Sie, ob wir Rückfragen zu Ihren Dokumenten haben, oder ob Sie einzelne Unterlagen noch ergänzen oder korrigieren müssen. 

Wie wählt die TUM die Studierenden aus?

Die Auswahl erfolgt über ein sog. "Eignungsverfahren". Das ist ein zweistufiger Prozess, bei dem die Fakultät nach einer offiziellen Bewerbung prüft, ob Sie die spezifischen Anforderungen für den Masterstudiengang erfüllen.

In der ersten Stufe werden dabei die Bachelor-Abschlussnote und die eingereichten Unterlagen mittels eines Punktesystems ausgewertet. Je nach Höhe der erreichten Punktzahl werden die Bewerber/innen entweder sofort zugelassen, abgelehnt oder zu einem Auswahlgespräch eingeladen. Bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem Ausland kann das Gespräch über Telefon oder das Internet stattfinden. 

Wo geht's zur Online-Bewerbung?

Die Onlinebewerbung erfolgt über unser Bewerbungsportal TUMonline 

Muss ich ein Praktikum absolvieren?

Im Rahmen des Studiums ist ein Pflichtpraktikum in der Industrie zu absolvieren. Nähere Informationen erhalten sie hier.

Wie kann es nach dem Studiengang weitergehen?

Master geschafft und nun wollen Sie ins Berufsleben starten? Bei Fragen zur Berufsorientierung, Jobsuche und Bewerbung unterstützt Sie das Team von TUM Alumni & Career.

Wenn Sie weiter wissenschaftlich arbeiten wollen, informieren Sie sich doch über eine Promotion an der TUM.

Informationen

Fragen rund um Bewerbung und Zulassung

Schriftlich: studium@tum.de
Telefonisch: +49 89 289 22245
Persönlich: Arcisstr. 21, Raum 0144

Telefon- und Öffnungszeiten

Allgemeine Studienberatung

Arcisstr. 21, Raum 0144
80333 München

E-Mail: studium@tum.de

Terminvergabe nur nach Vereinbarung

Studienfachberatung

Severin Kacianka
Boltzmannstr. 3, Raum 01.11.039
85748 Garching b. München
Tel. +49 89 289 17340
kacianka@in.tum.de

Loader