TUM – Technische Universität München Menü

Lehramt Arbeitslehre (Didaktikfach)

Staatsexamen

Das Didaktikfach Arbeitslehre im Rahmen des Studiums Lehramt Grundschule/ Hauptschule/ Sonderpädagogik an der LMU findet an der Technischen Universität München statt.

TUM School of Education (Fakultät für Lehrerbildung und Bildungsforschung)

Eckdaten

Art des Studiums
  • Sonstiges
Erforderlicher Sprachnachweis Unterrichtssprache
  • Deutsch
Hauptstandorte
Beginn des Studiums
  • Zum Wintersemester und zum Sommersemester möglich
Regelstudienzeit (in Semestern)
  • 7 Semester (Vollzeit)
Kosten

Infos zum Studium

Worum geht es in diesem Studiengang?

Das Studium der Arbeitslehre bereitet Studierende auf das Schulfach Wirtschaft und Beruf (vormals Arbeit, Wirtschaft, Technik) an der Mittelschule, bzw. Berufs- und Lebensorientierung (BLO) an Förderschulen vor.

Die Absolventinnen und Absolventen dieser Schularten treten früher als Abiturienten und Realschul-Absolventen in das Berufsleben ein und werden durch den Unterricht in diesen Fächern auf die Berufswahl und ein späteres Arbeits- und Wirtschaftsleben vorbereitet. Das Unterrichtsfach Wirtschaft und Beruf bzw. BLO unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl und bei berufsrelevanten Entscheidungen und prägt Werthaltungen und Einstellungen der Schüler/innen. Die Rolle der Lehrkräfte ist dabei u.a., diesen Prozess zu begleiten (bspw. durch die Vor- und Nachbereitung von Praktika, Reflexion im Unterricht, Besuch des BIZ).

Auch grundlegende technische Errungenschaften und deren wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung werden in diesem Zusammenhang thematisiert. Im Studiengang  Arbeitslehre an der TU München können angehende Lehrkräfte die Bedeutung und wesentliche Zusammenhänge der Technik kompetent erfahren, die sie später an Jugendliche weitergeben. Inhaltliche Schwerpunkte des Studiengangs sind die grundlegenden Strukturen von Wirtschaft, Arbeit und Technik und deren didaktische Vermittlung im Schulunterricht.

Verbindliche Regelungen zu Studienablauf, Prüfungen und Bewerbung

In welcher Sprache wird der Studiengang unterrichtet?

Erforderlicher Sprachnachweis für die Bewerbung:

Bei der Bewerbung müssen Sie ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Der Nachweis muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist an der TUM eingegangen sein. Hier finden Sie eine Übersicht aller zulässigen Sprachnachweise.

Mit diesem Nachweis erfüllen Sie die Mindestanforderung für die Zulassung. Für einen erfolgreichen Studienabschluss kann es aber erforderlich sein, die eigenen Sprachkenntnisse weiter auszubauen und zu vertiefen. Unser Sprachenzentrum kann Sie dabei unterstützen.

Unterrichtssprache:

Die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist Deutsch.

Bewerbung und Zulassung

Wie wählt die TUM die Studierenden aus?

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Das bedeutet, dass es kein Auswahlverfahren gibt. Sie erhalten eine Zulassung, wenn die Onlinebewerbung und die geforderten Unterlagen form- und fristgerecht vorliegen.

    Wo geht's zur Onlinebewerbung?

    Weitere Tipps und Hinweise für eine erfolgreiche Bewerbung

    Reichen Sie mit dem unterschriebenen Antrag auf Zulassung folgende  Dokumente ein: Personalausweis, Passbild, Immatrikulationsbescheinigung der LMU. Zudem muss im Beitragsmanagement die aktuelle Immatrikulations­bescheinigung der LMU vorgelegt werden.

    Für eine Rückmeldung in den nachfolgenden Semestern benötigen wir jeweils immer eine Immatrikulationsbescheinigung der LMU für das jeweilige Semester. Rückmeldefrist an der TU München ist zum Wintersemester jeweils der 15.08. und zum Sommersemester jeweils der 15.02. Bis zu diesem Zeitpunkt müssten die Immatrikulationsbescheinigungen der LMU für eine Rückmeldung an der TUM eingegangen sein.

    Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren

    Loader