Lehramt Beruf und Wirtschaft (vormals Arbeitslehre) (Unterrichtsfach)

Staatsexamen

Das Unterrichtsfach Beruf und Wirtschaft (vormals Arbeitslehre) im Rahmen des Studiums Lehramt Mittelschule an der LMU findet an der Technischen Universität München statt.

TUM School of Social Sciences and Technology

Bitte beachten Sie: Bewerbungen für diesen Studiengang sind ab dem Wintersemester 2022/23 nicht mehr möglich.

Eckdaten

Art des Studiums
  • Sonstiges
Regelstudienzeit
  • 7 (Vollzeit)
Credits Hauptstandorte
Bewerbungszeitraum

Wintersemester: 15.05. – 15.07.

Beginn des Studiums
  • Zum Wintersemester und zum Sommersemester möglich
Kosten Erforderlicher Sprachnachweis

Infos zum Studium

Das Studium der Beruf und Wirtschaft (vormals Arbeitslehre) bereitet Studierende auf das Schulfach Wirtschaft und Beruf (vormals Arbeit, Wirtschaft, Technik) an der Mittelschule, bzw. Berufs- und Lebensorientierung (BLO) an Förderschulen vor.

Die Absolventinnen und Absolventen dieser Schularten treten früher als Abiturienten und Realschul-Absolventen in das Berufsleben ein und werden durch den Unterricht in diesen Fächern auf die Berufswahl und ein späteres Arbeits- und Wirtschaftsleben vorbereitet. Das Unterrichtsfach Wirtschaft und Beruf bzw. BLO unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl und bei berufsrelevanten Entscheidungen und prägt Werthaltungen und Einstellungen der Schüler/innen. Die Rolle der Lehrkräfte ist dabei u.a., diesen Prozess zu begleiten (bspw. durch die Vor- und Nachbereitung von Praktika, Reflexion im Unterricht, Besuch des BIZ). Auch grundlegende technische Errungenschaften und deren wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung werden in diesem Zusammenhang thematisiert.

Im Studiengang  Beruf und Wirtschaft (vormals Arbeitslehre) an der TU München können angehende Lehrkräfte die Bedeutung und wesentliche Zusammenhänge der Technik kompetent erfahren, die sie später an Jugendliche weitergeben. Inhaltliche Schwerpunkte des Studiengangs sind die grundlegenden Strukturen von Wirtschaft, Arbeit und Technik und deren didaktische Vermittlung im Schulunterricht.

Im Rahmen des Studiums werden fachwissenschaftliche und fachdidaktische Veranstaltungen besucht. In Form von Vorlesungen, Exkursionen, Übungen, Praktika und Seminaren wird praktisch und theoretisch eine breite Wissensbasis vermittelt. Das Studium des Unterrichtsfachs Beruf und Wirtschaft gliedert sich neben der Fachdidaktik in folgende fachwissenschaftliche Gegenstandsbereiche: 

  • Arbeit: In diesem Bereich lernen Sie bspw. wie Sie Ihre Ausdauer abschätzen und steigern können, wie Sie Ihren Arbeitsplatz möglichst effizient einrichten können aber auch wovon Ihre Konzentrationsfähigkeit abhängt.
     
  • Beruf: Hier erfahren Sie z.B. wie Berufseignungstests zu bearbeiten sind, was der „QUALI“ für Ihre Schüler bedeutet aber auch welche Bildungsmöglichkeiten Ihre Schü- ler nach Ihrem Abschluss in Anspruch nehmen können.
     
  • Wirtschaft: In diesen Vorlesungen bekommen Sie sowohl betriebswirtschaftliche als auch volkwirtschaftliche Grundlagenkenntnisse vermittelt.
     
  • Technik: Die Inhalte dieses Bereichs helfen Ihnen bspw. Ihre Wünsche effektiver zu erfüllen, d.h. Sie wissen bald, ob Ihr nächstes Auto einen Gasmotor braucht oder was für Sie die beste Espressomaschine wäre.

Neben Veranstaltungen der fachwissenschaftlichen Bereiche, sind Veranstaltungen der Fachdidaktik von zentraler Bedeutung, da Studierende hier systematisch an die Gestaltung von AWT – Unterricht herangeführt werden. Es werden umfassende Kompetenzen im Bereich der Konzeption, Gestaltung und Reflexion eines an den individuellen, gesellschaftlichen und bildungspolitischen Erfordernissen orientierten Unterrichts des Faches erworben.  

Verbindliche Regelungen zu Studienablauf, Prüfungen und Bewerbung

Erforderlicher Sprachnachweis für die Bewerbung:

Bei der Bewerbung müssen Sie ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Der Nachweis muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist an der TUM eingegangen sein. Hier finden Sie eine Übersicht aller zulässigen Sprachnachweise.

Mit diesem Nachweis erfüllen Sie die Mindestanforderung für die Zulassung. Für einen erfolgreichen Studienabschluss kann es aber erforderlich sein, die eigenen Sprachkenntnisse weiter auszubauen und zu vertiefen. Unser Sprachenzentrum kann Sie dabei unterstützen.

Unterrichtssprache:

Die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist Deutsch.

Bewerbung und Zulassung

Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 15.05. – 15.07.

Dieser Studiengang hat keine Zulassungsbeschränkung. Das bedeutet, dass es kein Auswahlverfahren gibt. Sie erhalten eine Zusage, wenn die Onlinebewerbung und die geforderten Unterlagen form- und fristgerecht vorliegen.

    Die Onlinebewerbung erfolgt über unser Bewerbungsportal TUMonline.

    Weiterführende Informationen

    Der Semesterbeitrag entfällt, wenn Sie an der LMU eingeschrieben sind. 

    Weitere Informationen zum Studiengang finden sie hier.

    Loader