Nachwachsende Rohstoffe

Master of Science (M.Sc.)

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Nachwachsende Rohstoffe vermittelt vertieftes Wissen in der gesamten Wertschöpfungskette nachwachsender Rohstoffe.

TUM - Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit

Eckdaten

Art des Studiums
  • Vollzeit
Erforderlicher Sprachnachweis Unterrichtssprache
  • Zweisprachig (Deutsch, Englisch)
Hauptstandorte
Art der Zulassung Beginn des Studiums
  • Zum Wintersemester und zum Sommersemester möglich
Regelstudienzeit (in Semestern)
  • 4 Semester (Vollzeit)
Credits Kosten

Infos zum Studium

Worum geht es in diesem Studiengang?

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Nachwachsende Rohstoffe erweitert und vertieft natur-, lebens- und ingenieurwissenschaftliches Vorwissen. Er deckt die gesamte Wertschöpfungskette der nachwachsenden Rohstoffe ab. Diese reichen von der Pflanzenzüchtung und dem Anbau über die Ernte und die energetische und stoffliche Verwertung bis zum Marketing. Dabei stehen sowohl wirtschaftliche wie auch ökologische Aspekte im Mittelpunkt.

Studierende können sich für einen von vier möglichen Schwerpunkten entscheiden. Als mögliche Vertiefungen stehen Anbausysteme Nachwachsender Rohstoffe, Chemisch-Stoffliche Nutzung Nachwachsender Rohstoffe, Energetische Nutzung Nachwachsender Rohstoffe und die Ökonomie Nachwachsender Rohstoffe zur Auswahl. Dabei besteht auch die Möglichkeit, zwei dieser Bereiche zu kombinieren.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Das Studium besteht aus Pflichtmodulen, Angleichungsmodulen und Wahlmodulen. Dies erlaubt einen hohen Grad an individueller Wahlfreiheit bei der Gestaltung des Studienschwerpunkts.

Angleichungsmodule erlauben es, die Studierenden mit unterschiedlicher akademischer Vorbildung auf einen vergleichbaren Wissenstand zu bringen.

Die Pflichtmodule vermitteln die grundlegenden Fach- und Methodenkenntnisse. Die Wahlpflichtmodule widmen sich fachlichen Inhalten aus den gewählten Studienschwerpunkten. Sie werden von einer Projektarbeit begleitet.

Den Abschluss des Studiums bildet die Master’s Thesis.

Eine genaue Auflistung der Module (Semester, Credits, Schwerpunkte) finden Sie in der Fachprüfungs- und Studienordnung sowie im Modulhandbuch und der Modulübersicht des Studiengangs.

In welcher Sprache wird der Studiengang unterrichtet?

Erforderlicher Sprachnachweis für die Bewerbung:

Bei der Bewerbung müssen Sie ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Der Nachweis muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist an der TUM eingegangen sein. Hier finden Sie eine Übersicht aller zulässigen Sprachnachweise.

Mit diesem Nachweis erfüllen Sie die Mindestanforderung für die Zulassung. Für einen erfolgreichen Studienabschluss kann es aber erforderlich sein, die eigenen Sprachkenntnisse weiter auszubauen und zu vertiefen. Unser Sprachenzentrum kann Sie dabei unterstützen.

Unterrichtssprache:

Die Unterrichtssprache in diesem Studiengang ist grundsätzlich Deutsch. Das bedeutet, dass die meisten Module auf Deutsch angeboten werden. Einzelne Module können auch auf Englisch unterrichtet werden. Im Modulhandbuch sehen Sie, in welche Sprache ein Modul unterrichtet wird. Die Studienfachberaterin oder der Studienfachberater dieses Studiengangs kann Ihnen Auskunft darüber geben, welche Module in welcher Sprache unterrichtet werden.

Welche Kompetenzen und Fertigkeiten erwerbe ich?

Als Absolventin oder Absolvent kennen Sie alle zentralen Aspekte beim Wertschöpfungsprozess nachwachsender Rohstoffe. Sie denken interdisziplinär, und nutzen Methoden aus verschiedenen Disziplinen um den komplexen Herausforderungen in Ihrem Fachbereich zu begegnen. Ihre Fach- und Methodenkenntnis können Sie durch den hohen Praxisbezug Ihrer Ausbildung effizient und zielgerichtet anwenden.

Abhängig von der Gestaltung des individuellen Studienprofils verfügen Sie über fundierte Fachkenntnisse in einem oder mehreren der vier Studienschwerpunkte Anbausysteme Nachwachsender Rohstoffe, Chemisch-Stoffliche Nutzung Nachwachsender Rohstoffe, Energetische Nutzung Nachwachsender Rohstoffe und Ökonomie Nachwachsender Rohstoffe.

Darüber hinaus sind Sie dazu in der Lage, Verantwortung in fachübergreifenden Projekten zu übernehmen. Sie haben Ihre Fähigkeiten im Bereich der Kommunikation ausgebaut, können Konflikte aktiv lösen und sind mit verschiedenen Präsentationstechniken vertraut.

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich mit diesem Abschluss?

Nach Abschluss des Masterstudiengangs Nachwachsende Rohstoffe eröffnen sich Perspektiven im Energiesektor, in der verarbeitenden Industrie, im Maschinen- und Anlagenbau und auch bei Produzenten nachwachsender Rohstoffe. Weitere Optionen bieten die Dienstleistungs- und Beratungsbranche ebenso wie öffentliche Administrationen und die Forschung.

Bewerbung und Zulassung

Was muss ich zum Bewerbungsverfahren wissen?

Mindestvoraussetzungen für ein Masterstudium an der TUM sind ein erster anerkannter Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) sowie das erfolgreiche Durchlaufen eines sogenannten Eignungsverfahrens. In diesem prüft die Fakultät Ihre individuelle Begabung und Motivation.

Sie bewerben sich online über das Bewerbungsportal TUMonline. Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie eine Liste mit allen Unterlagen, die Sie in Papierform bis zum Ende der Bewerbungsfrist an die TUM senden müssen.

Im Detail:

Welche Bewerbungszeiträume und -fristen muss ich beachten?

Bewerbungsfrist für das Wintersemester: 01.04. - 31.05.
Bewerbungsfrist für das Sommersemester: 01.11. - 15.01.

Nach Abschluss der Onlinebewerbung erhalten Sie in TUMonline den Antrag und eine Liste mit den Unterlagen, die Sie für die Bewerbung einreichen müssen. Dort sehen Sie auch, ob wir die Dokumente für die Zulassung oder für die Immatrikulation benötigen. 

Der unterschriebene Antrag muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist eingegangen sein. Die Dokumente für die Zulassung benötigen wir ebenfalls bis zum Ende der Bewerbungsfrist, um Ihre Bewerbung bearbeiten zu können. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Zulassung nicht rechtzeitig vorliegen, können Sie diese bis zum 15.08. für das Wintersemester und bis zum 15.02. für das Sommersemester nachreichen. 

Reichen Sie auch alle Dokumente, die wir für Ihre Immatrikulation benötigen, so bald wie möglich ein. Wenn Ihnen einzelne Dokumente für die Immatrikulation noch nicht vorliegen, dann können Sie diese bis 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn nachreichen. Sie können erst immatrikuliert werden, wenn uns alle Dokumente vorliegen; wir empfehlen daher dringend, alles mit ausreichend Vorlauf einzureichen. 

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren TUMonline Account. Dort sehen Sie, ob wir Rückfragen zu Ihren Dokumenten haben, oder ob Sie einzelne Unterlagen noch ergänzen oder korrigieren müssen. 

Wie wählt die TUM die Studierenden aus?

Die Auswahl erfolgt über ein sog. "Eignungsverfahren". Das ist ein zweistufiger Prozess, bei dem die Fakultät nach einer offiziellen Bewerbung prüft, ob Sie die spezifischen Anforderungen für den Masterstudiengang erfüllen.

In der ersten Stufe werden dabei die Bachelor-Abschlussnote und die eingereichten Unterlagen mittels eines Punktesystems ausgewertet. Je nach Höhe der erreichten Punktzahl werden die Bewerber/innen entweder sofort zugelassen, abgelehnt oder zu einem etwa  Auswahlgespräch.

Wo geht's zur Online-Bewerbung?

Die Onlinebewerbung erfolgt über unser Bewerberportal TUMonline

Muss ich ein Praktikum absolvieren?

Ein Forschungspraktikum ist Teil des Studiengangs.

Wie kann es nach dem Studiengang weitergehen?

Master geschafft und nun wollen Sie ins Berufsleben starten? Bei Fragen zur Berufsorientierung, Jobsuche und Bewerbung unterstützt Sie das Team von TUM Alumni & Career

Wenn Sie weiter wissenschaftlich arbeiten wollen, informieren Sie sich doch über eine Promotion an der TUM.

Loader